Zhuangyuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zhuangyuan (chinesisch 狀元, Pinyin zhuàngyuan, W.-G. Chuang yüan) war der Titel des Absolventen mit der besten Benotung bei den Palastexamen im Kaiserreich China.[1] Der Titel wird verschiedentlich übersetzt: Examensbester, der Beste der Palastprüfung (wörtl.: Zustand:Bester); im Englischen: Principal Graduate, Primus, Optimus,[2]

Im heutigen Chinesisch kann "zhuangyuan" für den jeweils besten in jedem Fach verwendet werden, also: "Der Beste seines Faches".[3]

Fu Shanxiang war die erste und einzige weibliche Zhuangyuan (nü zhuangyuan) der chinesischen Geschichte, legte das Examen jedoch bei der Taiping-Regierung ab und nicht bei den Examen der Qing-Dynastie. Als die Taipings Nanjing erobert hatten, boten sie im Januar 1853 auch ein Examen für Frauen an, bei dem Fu die beste Benotung bekam.[4] Insgesamt gab es 596 "Zhuangyuan".[5]

Bedeutende Zhuangyuan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mao Jiaqi (Grace Chor Yi Wong tr.): Art. Fu Shanxiang, in: Ho, Clara Wing-chung: Biographical Dictionary of Chinese Women. Sharpe, Armonk, NY 1998: 43–45. ISBN 0765600439 [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 萧源锦 (Xiao Yuanjin),《狀元史話》 (Zhuangyuan Shihua - Geschichte der Zhuangyuan),重庆出版社 (Chongqing Chubanshi),1992. ISBN 7-5366-1648-1
  2. Charles O. Hucker: Dictionary of Official Titles of Imperial China. Stanford University Press, Stanford 1985: 187.
  3. 《现代汉语词典》 (Xiandai Hanyu Zidian),商务印书馆,5. Aufl. ISBN 7-100-04385-9
  4. Mao 1998: 43.
  5. 萧源锦 (Xiao Yuanjin),《狀元史話》 (Zhuangyuan Shihua - Geschichte der Zhuangyuan),重庆出版社 (Chongqing Chubanshi),1992. ISBN 7-5366-1648-1