Zielkugel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boule-Kugel

Zielkugel ist die offizielle, aber kaum benutzte Bezeichnung für das Cochonnet oder Schweinchen im Boule-Spiel.

In den französischen Boule-Sportarten wird „but“ (Ziel), „bouchon“ oder „cochonnet“ bzw. „petite“ (Boule Lyonnaise) benutzt. In Deutschland wird in „Übersetzung“ von cochonnet „Schweinchen“, „Sau“ oder regionale Begriffe wie „Wutz“ oder „Säule“ benutzt. Wörtlich übersetzt heißt Cochonnet Ferkel.

Der Begriff cochonnet soll sich davon herleiten, dass die Zielkugel früher aus Schweineknochen gemacht wurden.

Im Boccia heißt die Zielkugel „Pallino“, im Bowls „Jack“ oder „Kitty“.

Die Zielkugeln unterscheiden sich in der Beschaffenheit und Größe untereinander, siehe Wettkampfkugeln.

Beim Präzisionsschießen (fr. Tir de précision) werden die zu treffenden Kugeln ebenfalls als Zielkugel bezeichnet.