Schleppflugzeug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Zielschlepp)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Flugzeugschlepp und Schleppflugzeug überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Frank Murmann Mentorenprogramm 19:24, 20. Apr. 2018 (CEST)

Ein Schleppflugzeug ist ein Flugzeug, das entsprechende Vorrichtungen besitzt, um im Flug mit Hilfe einer Seil- oder Stangenverbindung andere Luftfahrzeuge oder auch Gegenstände zu schleppen. Hierbei handelt es sich überwiegend um Segelflugzeuge (Flugzeugschlepp), Reklamebanner (Bannerschlepp) oder Luftziele bei militärischen Übungen (Zielschlepp). Exotische Schleppgegenstände waren z. B. im Zweiten Weltkrieg Treibstofftanks, die für Langstreckeneinsätze im Deichselschlepp gezogen wurden.

Allgemeine Luftfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der allgemeinen Luftfahrt dient ein Schleppflugzeug dazu Reklamebanner oder Segelflugzeuge zu schleppen. Nach § 9 LuftVO bedürfen Reklameflüge mit geschleppten Gegenständen der Erlaubnis der Luftfahrtbehörde des Landes, in dem der Antragsteller seinen Wohnsitz hat. Die Behörde kann Auflagen, insbesondere höhere Mindesthöhen oder zeitliche Beschränkungen bestimmen.

Segelflug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Wilga zieht einen Doppelschlepp

Im Segelflug ist der Flugzeugschlepp neben dem Windenstart die gebräuchlichste Methode, ein Segelflugzeug in die Luft zu bekommen. Nach § 9 LuftVO bedarf das Schleppen von Segelflugzeugen keiner explizierten Erlaubnis der Behörde. Es genügt die eingetragene Schleppberechtigung SB(A).

Der Pilot des Segelflugzeuges muss die Berechtigung zum Flugzeugschlepp besitzen. Segelflugzeuge mit Klapptriebwerken können diese zur Unterstützung des Schlepps mitbenutzen, wenn deren Flug- und Betriebshandbuch dies zulässt.

Schleppflugzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schleppflugzeuge werden neben normalen Motorflugzeugen auch Motorsegler oder Ultraleichtflugzeuge eingesetzt. Schleppflugzeuge bedürfen einer speziellen Ausrüstung und Zulassung. Für den Doppelschlepp sind nur leistungsstarke Motorflugzeuge zugelassen. Der Doppelschlepp ist durch das höhere Gewicht moderner Segelflugzeuge und die höheren Risiken nur noch selten zu beobachten.

Militär[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Militärisch werden Schleppziele (ursprünglich Banner, die von Geschossen durchschlagen wurden, später z. B. auch Radargeräte zur Entfernungsmessung der passierenden Geschosse) zur Zieldarstellung von Schleppflugzeugen gezogen. Die Schleppziele dienen als bewegliche Ziele für Flugabwehr und Jagdflugzeuge.

Vor dem Aufkommen von Hubschraubern wurden auch Lastensegler zum Truppen- und Waffentransport im Zweiten Weltkrieg eingesetzt, welche von Schleppflugzeugen gezogen wurden.