Zoospore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Zoospore, auch Schwärmspore genannt, ist eine begeißelte und daher im Wasser bewegliche Spore, die sich mit Flagellen fortbewegt und darin den Flagellaten ähnelt. Zoosporen sind die asexuellen Fortpflanzungseinheiten vieler Algen und einiger niederer Pilze, u.a. einiger Arten der Schleim- und Algenpilze.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Otto Schwantes: Biologie der Pilze. Eine Einführung in die angewandte Mykologie (= Uni-Taschenbücher. Band 1871). Ulmer, Stuttgart 1996, ISBN 3-8252-1871-6.