Zuccalmaglios Renette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zuccalmaglios Renette
Synonyme Von Zuccalmaglios Renette, Zuccalmaglio
Zuccalmaglios Renette
Art Kulturapfel (Malus domestica)
Gruppe Renetten
Herkunft Grevenbroich, Deutschland
Züchter Diedrich Uhlhorn
Züchtungsjahr 1878
Abstammung

Kreuzung aus
Ananasrenette × Purpurroter Agatapfel

Liste von Apfelsorten

Zuccalmaglios Renette (eigentlich Von Zuccalmaglios Renette, meist nur Zuccalmaglio) bezeichnet eine Sorte des Kulturapfels (Malus domestica).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Grevenbroicher Ingenieur Diedrich Uhlhorn jun. (1843–1915), nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls in Grevenbroich lebenden Erfinder Diedrich Uhlhorn (1764–1837), züchtete 1878 den Apfel aus einem Kreuzungsversuch zwischen Ananasrenette und Purpurroter Agatapfel und benannte diese neue Edelsorte nach seinem Schwiegervater Justizrat Vinzenz Jakob von Zuccalmaglio.

Die Frucht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Früchte der Zuccalmaglios Renette sind klein bis mittelgroß, rundlich bis eiförmig, 6–7 cm groß. An der Kelchseite verjüngt, an der Stielseite abgeflacht. Stiel holzig, dünn und meist kurz. Schale grünlichgelb, nachgereift zitronengelb, an der Sonnenseite gelbrot verwaschen. Das Fruchtfleisch ist gelblichweiß, saftig, aromatisch mit einem harmonischen Zucker-Säure-Verhältnis. Erntezeit ist spät, Ende Oktober bis Anfang November, durch die lange Genußreife von November bis März ist er ein vorzüglicher Winterapfel.

Der Baum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wachstum des Baumes ist schwach, unempfindlich gegen Schädlinge und Krankheiten. Zufriedenstellende Ernten kann man allerdings nur auf guten, reichlich mit Wasser und Nährstoffen versorgten Böden erwarten. Ebenso benötigt der Baum regelmäßig eine Schnittpflege. Das ausdünnen der Früchte ist wegen des hohen Fruchtansatzes sinnvoll. Sonst bleiben die Früchte zu klein. Für den Hausgarten empfehlenswert, im Erwerbsobstbau heute ohne Bedeutung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wiebke Fuchs (Bearb.): Deutsche Äpfel. Die Handelssorten. Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg 2005, ISBN 3-935096-15-1 (Repr. d. Ausg. Hamburg 1941)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zuccalmaglios Renette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien