Zukin (Helm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zukin (Helm)
Kusari zukin1.JPG
Angaben
Waffenart: Schutzwaffe
Bezeichnungen: Zukin, Kusari-Zukin, Karuta-Zukin
Verwendung: Helm
Ursprungsregion/
Urheber:
Japan, Waffenschmiede
Verbreitung: Japan
Listen zum Thema

Der Zukin ist ein Helm aus Japan.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zukin ist ein leichter Helm oder eine gepanzerte Kappe aus Japan. Es gibt verschiedene Varianten, die nach der Art ihrer Panzerung benannt sind. Der Kusari-Zukin hat eine Panzerung aus Kettenrüstung, der Karuta-Zukin hat eine Panzerung aus Platten und der Tatami-Karuta-Zukin eine Mischung aus Ketten- und Plattenpanzer, die faltbar ist. Er besteht aus einer Stoffkappe, die es in verschiedenen Längen gibt. Manche Versionen reichen bis kurz über die Ohren, andere bis über die Schultern. Diese Helme wurden benutzt um unter anderer Kleidung oder auch unter der schweren Rüstung (Yoroi) getragen zu werden. Das Kettengewebe aber auch die Plattenpanzerung ist im Gegensatz zu normaler Rüstung dieser Arten sehr fein und filigran gearbeitet. Die Befestigung am Kopf geschieht mit der Hilfe eines Bandes unter dem Kinn[1].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Transactions and proceedings of the Japan Society. Bd. 11, 1914, ZDB-ID 205619-7.
  • George Cameron Stone: A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor in All Countries and in All Times. With an Introduction by Donald J. LaRocca. Courier Dover Publications, Mineola NY 1999, ISBN 0-486-40726-8 (Reprint), S. 404.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. H. Russell Robinson: Oriental Armour. Jenkins, London 1967, S. 404 (Nachdruck. Courier Dover Publications, Mineola NY 2002, ISBN 0-486-41818-9).

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]