Regierung Ghannouchi II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Übergangsregierung Tunesiens)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mohamed Ghannouchi

Die Regierung Mohamed Ghannouchi II war die «Regierung der nationalen Einheit» in Tunesien, welche am 17. Januar 2011 gebildet wurde. Dies geschah in der Folge der Revolution in Tunesien 2010/2011 welche im Dezember 2010 begann.

Sie wurde am 7. März 2011 vom Kabinett el Sebsi abgelöst.

Veränderungen und Kontinuität[Bearbeiten]

Platz der Regierung

Im Gegensatz zu der vorherigen Regierung wurde das Ministerium für Kommunikation abgeschafft. Die Minister für Nationale Verteidigung, Inneres, Auswärtiges und Finanzen behalten ihre Aufgabengebiete.

Zusammensetzung, nach Nominierung vom 17. Januar[Bearbeiten]

Regierung der nationalen Einheit[1]
Ressort/Amt Amtsinhaber Partei oder Organisation
Premierminister Mohamed Ghannouchi parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Justizminister Lazhar Karoui Chebbi
Minister für Nationale Verteidigung Ridha Grira parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Auswärtige Angelegenheiten Kamel Morjane parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Innenminister Ahmed Friaâ parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Religiöse Angelegenheiten Larbi Mizouri
Minister für regionale und lokale Entwicklung Ahmed Néjib Chebbi PDP
Minister für Hochschulwesen und wissenschaftliche Forschung Ahmed Brahim Ettajdid
Minister für Öffentliche Gesundheit Mustapha Ben Jaafar
zurückgetreten
FDTL
Minister für Handel und Tourismus Mohamed Jegham parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Bildung, Regierungssprecher Taïeb Baccouche UGTT
Minister für Soziale Angelegenheiten Moncer Rouissi parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Landwirtschaft und Umwelt Habib M'barek parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Planung und Internationale Zusammenarbeit Mohamed Nouri Jouini parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Industrie und Technologie Afif Chelbi parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister beim Premierminister verantwortlich für administrative Entwicklung Zouheir M'dhaffer
zurückgetreten[2]
parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Finanzen Ridha Chalghoum parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Kultur Moufida Tlatli parteilos
Minister für Angelegenheiten der Frauen Lilia Labidi
Minister für Verkehr und öffentliche Arbeiten Slaheddine Malouche parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Ausbildung und Beschäftigung Houssine Dimassi
zurückgetreten
UGTT
Minister für Jugend und Sport Mohamed Aloulou
Minister beim Premierminister Abdeljelil Bédoui
zurückgetreten
UGTT
Chefsekretär der Regierung Abdelhakim Bouraoui parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister Auswärtige Angelegenheiten Ahmed Ounaies ex-PSD
Staatssekretär beim Minister Auswärtige Angelegenheiten Radhouane Nouisser
Staatssekretär beim Minister für regionale und lokale Entwicklung Néjib Karafi
Staatssekretär beim Minister für Hochschulen Faouzia Charfi
Staatssekretär beim Minister für Hochschulen und wissenschaftliche Forschung, zuständig für wissenschaftliche Forschung Rifaat Chaabouni parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für öffentliche Gesundheit Lamine Moulahi
Staatssekretär beim Minister für Planung und Internationale Zusammenarbeit Abdelhamid Triki parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für Industrie und Technologie, zuständig für die Energie Abdelaziz Rassaa parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für Industrie und Technologie, zuständig für die Kommunikationstechnik Sami Zaoui parteilos
Staatssekretär beim Minister der Finanzen, zuständig für Steuern Moncef Bouden parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für Finanzen, zuständig für das Eigentum des Staates Ahmed Adhoum
Staatssekretär beim Minister für Handel und Tourismus, zuständig für Tourismus Slim Chaker
Staatssekretär beim Minister für Verkehr und öffentliche Bauten Anouar Ben Gueddour
zurückgetreten
UGTT
Staatssekretär beim Minister für Landwirtschaft und Umwelt Salem Hamdi
Staatssekretär beim Minister für Jugend und Sport Slim Amamou

Sami Zaoui führt den Vorsitz der Association des Tunisiens des grandes écoles(ATUGE).

im Zusammenhang stehende Ernennungen[Bearbeiten]

Andere Ernennungen
Funktion Name
Gouverneur der Banque centrale Mustapha Kamel Nabli
Präsident der Commission supérieure de réforme politique Yadh Ben Achour
Präsident der Commission nationale d'établissement des faits sur les abus durant la dernière période Taoufik Bouderbala
Präsident der Commission nationale d'établissement des faits sur les affaires de malversation et de corruption Abdelfattah Amor

Rücktritte[Bearbeiten]

Minister der Opposition[Bearbeiten]

Am 18. Januar 2011 traten die drei Minister der Union générale tunisienne du travail (UGTT) Houssine Dimassi, Abdeljelil Bédoui und Anouar Ben Gueddour gemeinsam zurück.[3].

Am selben Tag trat Mustapha Ben Jaafar vom Forum démocratique pour le travail et les libertés (FDTL) ebenfalls zurück.[4].

Mitglieder der RCD[Bearbeiten]

Nach den verschiedenen Forderungen, die der Bildung dieser Regierung folgten, kündigten Premierminister Mohamed Ghannouchi und der Übergangspräsident Fouad Mebazaâ ihre Mitgliedschaft in der Konstitutionellen Demokratischen Sammlung (RCD)[5]. Am 20. Januar folgten alle noch in der RCD verbliebenen Minister diesem Beispiel.[6] Am selben Tag, trat einer von ihnen, Zuhair M'dhaffer, zuständig für Verwaltungsreform, auch von seinem Ministerposten zurück.[2]

Neue Zusammensetzung[Bearbeiten]

(nach der Regierungsumbildung am 27. Januar 2011)

Regierung der nationalen Einheit[7]
Ressort/Amt Amtsinhaber Partei oder Organisation
Premierminister Mohamed Ghannouchi parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Nationale Verteidigung Abdelkarim Zebidi  ?
Minister für Auswärtige Angelegenheiten Moudi Kefi
Innenminister Farhat Rajhi  ?
Justizminister Lazhar Karoui Chebbi
Minister für Religiöse Angelegenheiten Laroussi Mizouri
Minister für regionale und lokale Entwicklung Ahmed Néjib Chebbi PDP
Minister für Bildung, Regierungssprecher Taïeb Baccouche UGTT
Minister für Hochschulwesen und wissenschaftliche Forschung Ahmed Brahim Ettajdid
Ministerin für Öffentliche Gesundheit Habiba Zéhi  ?
Minister für Handel und Tourismus Mehdi Houas  ?
Minister für Soziale Angelegenheiten Mohamed Naceur
Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mokhtar Jalleli  ?
Minister für Planung und Internationale Zusammenarbeit Mohamed Nouri Jouini parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Industrie und Technologie Mohamed Afif Chelbi parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Minister für Finanzen Jelloul Ayed  ?
Minister für Kultur Ezzedine Bach Chaouech
Minister für Angelegenheiten der Frauen Lilia Labidi
Minister für Verkehr und öffentliche Arbeiten Yacine Ibrahim  ?
Minister für Ausbildung und Beschäftigung Said Aydi  ?
Minister für Jugend und Sport Mohamed Aloulou
Minister beim Premierminister verantwortlich für wirtschaftliche und soziale Reformen und der Koordination mit den betreffenden Ministern Elyes Jouini  ?
in der Quelle nicht genannt
Ressort/Amt Amtsinhaber Partei oder Organisation
Chefsekretär der Regierung Abdelhakim Bouraoui parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister Auswärtige Angelegenheiten Ahmed Ounaies ex-PSD
Staatssekretär beim Minister Auswärtige Angelegenheiten Radhouane Nouisser
Staatssekretär beim Minister für regionale und lokale Entwicklung Néjib Karafi
Staatssekretär beim Minister für Hochschulen Faouzia Charfi
Staatssekretär beim Minister für Hochschulen und wissenschaftliche Forschung, zuständig für wissenschaftliche Forschung Rifaat Chaabouni parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für öffentliche Gesundheit Lamine Moulahi
Staatssekretär beim Minister für Planung und Internationale Zusammenarbeit Abdelhamid Triki parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für Industrie und Technologie, zuständig für die Energie Abdelaziz Rassaa parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für Industrie und Technologie, zuständig für die Kommunikationstechnik Sami Zaoui parteilos
Staatssekretär beim Minister der Finanzen, zuständig für Steuern Moncef Bouden parteilos, bei Regierungsantritt RCD
Staatssekretär beim Minister für Finanzen, zuständig für das Eigentum des Staates Ahmed Adhoum
Staatssekretär beim Minister für Handel und Tourismus, zuständig für Tourismus Slim Chaker
Staatssekretär beim Minister für Verkehr und öffentliche Bauten Anouar Ben Gueddour
zurückgetreten
UGTT
Staatssekretär beim Minister für Landwirtschaft und Umwelt Salem Hamdi
Staatssekretär beim Minister für Jugend und Sport Slim Amamou

Sami Zaoui führt den Vorsitz der Association des Tunisiens des grandes écoles(ATUGE).

Biographien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tunisie : la composition du gouvernement d'union nationale. von: Associated Press. 17 Januar 2011. Abgerufen am 17. Januar 2011
  2. a b TUNISIE - Un ministre de l'ancien régime démissionne du nouveau gouvernement. In: Le Point. 20. Januar 2011.
  3. La Révolution en Tunisie. En direct. Tunisie : trois ministres démissionnent. In: Le Parisien. 18. Januar 2011
  4. Tunisie : le gouvernement déjà en suspens. auf: Europe 1. 18. Januar 2011
  5. Le gouvernement tunisien fragilisé par plusieurs départs. In: Le Figaro, 18. Januar 2011. Abgerufen am 18. Januar 2011
  6. Tunesien: Minister verlassen Regierungspartei RCD. auf: stern.de, 20. Januar 2011. Abgerufen am 20. Januar 2011
  7. [1]