ŠHK 37 Piešťany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ŠHK 37 Piešťany
ŠHK 37 Piešťany
Erfolge
  • Meister der 2. Liga 1998, 2002, 2003
  • Meister der 1. Liga 2010, 2011
Vereinsinfos
Geschichte ŠK Piešťany (1937)
PHK Piešťany (1937–1979)
Chirana Piešťany (1979–1993)
VTJ Piešťany (1993–1995)
HK VTJ Marat Piešťany (1995–2004)
ŠHK 37 Piešťany (seit 2004)
Standort Piešťany, Slowakei
Vereinsfarben Blau, Gelb
Liga Tipsport Extraliga
Spielstätte Zimný štadión Piešťany
Kapazität 3500 Plätze
Geschäftsführer Jaroslav Laifer
Cheftrainer Milan Klement
Saison 2011/12 Vizemeister

Der ŠHK 37 Piešťany ist ein slowakischer Eishockeyclub aus Piešťany, der 1937 gegründet wurde und seit 2012 der erstklassigen Tipsport Extraliga angehört.[1] Seine Heimspiele trägt der Verein im Zimný štadión Piešťany aus, das 3500 Zuschauer fasst.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ŠHK 37 Piešťany wurde 1937 als Eishockeyabteilung des ŠK Piešťany gegründet. Noch im gleichen Jahr erfolgte die Ausgründung der Abteilung als PHK Piešťany, der in der Folge als Amateurverein am regionalen Spielbetrieb teilnahm.

In den 1980er Jahren gehörte der in Chirana Piešťany umbenannte Verein der dritten Spielklasse der Tschechoslowakei an, der 2. SNHL. Deren Meisterschaft konnte die Herrenmannschaft 1985 gewinnen.[2]

Nach Auflösung der Tschechoslowakei und der Teilung in die voneinander unabhängigen Staaten Tschechien und Slowakei wurde der ŠHK 37 Piešťany in die zweitklassige 1. Liga aufgenommen, in der er bis 1997 spielte. Nach dem Abstieg in die 2. Liga folgte ein Jahr später, am Ende der Saison 1997/98, mit dem Meistertitel in der 2. Liga der Wiederaufstieg in die 1. Liga. Als HK VTJ Marat Piešťany hielt sich der Verein jedoch nur eine Spielzeit in dieser Spielklasse und nahm zwischen 1999 und 2003 am Spielbetrieb der 2. Liga teil. In der Saison 2002/03 gewann Piešťany die Meisterschaft der 2. Liga und erreichte den Aufstieg in die 1. Liga.[2]

2010 und 2011 gewann der 2004 in ŠHK 37 Piešťany umbenannte Verein die Meisterschaft der 1. Liga, scheiterte aber jeweils in der Liga-Relegation gegen den Verlierer der Extraliga-Play-outs. Im Frühjahr 2012 spekulierte die Vereinsführung mit einer Teilnahme an der EBEL und stellte einen Antrag auf Aufnahme, der slowakische Verband verweigerte dem Vorhaben jedoch die Zustimmung.

Mit der Aufnahme des HC Slovan Bratislava in die Kontinentale Hockey-Liga bewarben sich der HK Spišská Nová Ves, MHk 32 Liptovský Mikuláš, HC 07 Prešov, HC Dukla Senica und der ŠHK 37 Piešťany für die Aufnahme in die Extraliga. Der Slowakische Eishockeyverband entschied sich Ende Mai 2012 für den ŠHK 37 Piešťany als Aufsteiger in die Extraliga.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1985 Meister der 2. SNHL
  • 1998 Meister der 2. Liga
  • 2002 Meister der 2. Liga
  • 2003 Meister der 2. Liga
  • 2010 Meister der 1. Liga
  • 2011 Meister der 1. Liga
  • 2012 Aufnahme in die Extraliga

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b eurohockey.com, Piešťany enters Slovak Extraliga
  2. a b hockeyarenas.net, ŠHK 37 Piešťany - Statistik