Aşık Gülabi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Biografie

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Aşık Gülabi (eigentlich Gülabi Gültekin; * 1. Januar 1950 in Sungurlu, Çorum) ist ein alevitisch-türkischer Dichter und Volkssänger (Aşık).

Aşık Gülabi wurde im Dorf Çayan im Landkreis Sungurlu geboren. Im Alter von 15 Jahren erlernte er das Spielen auf der Saz. Die Motivation für das Spielen der Saz hat Gülabi zu der Zeit von den Ozans (Dichter und/oder Poet) die damals vom Dorf zu Dorf zogen und die Volkslieder und Gedichte vorführten. Aşık Gülabi lebt heute in Istanbul. Seit 2009 macht er eine TV-Sendung mit dem Namen Kader Çizgisi auf dem Sender Ekintürk. Außerdem gibt Gülabi Saz Unterricht in Ankara.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben
  • 1998: Yıkılsın Gurbet
  • 1998: Yeter Felek
  • 1999: Uyan Kardeş
  • 1998: Sivas – Madımak
  • 1998: Gençliğimi Çaldı Yıllar
  • 1998: Orjinal Kızıldere
  • 1998: Durdum Ali Darına – Dergah 5
  • 1998: Ali’yi Severiz Aleviyiz Biz – Dergah 4
  • 1999: Medet
  • 1999: Kızılbaş Ne Demek? – Dergah 3
  • 1999: 12 İmam Aşkına – Dergah 9
  • 1999: Yol Muhammed Alinindir – Dergah 7
  • 1999: Gelin Canlar Bir Olalım – Dergah 8
  • 1999: Dergah 6
  • 2000: Dergah 2
  • 2000: Kalem Seni Kırarım
  • 2001: Kalem Seni Kırarım 2
  • 2001: İnsanlık Mektebi
  • 2002: Ölümsüz Ozanlar Serisi 3

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.asikgulabi.com/biyografi/