ASK Voitsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ASK Voitsberg
Logo
Voller Name Arbeiter Sport-Klub Voitsberg
Gegründet 1921
Stadion Hans Blümel-Stadion Voitsberg
Plätze 2500
Präsident Brigitte Koren
Trainer Johann Kiessner
Homepage askvoitsberg.at
Liga Regionalliga Mitte
2008/09 4. Platz
Heim
Auswärts

Der Arbeiter Sport-Klub Voitsberg ist ein österreichischer Fußballverein aus Voitsberg in der Steiermark. Der Verein spielt in der Regionalliga Mitte, der dritthöchsten Spielstufe Österreichs. Die Vereinsfarben sind weiß-schwarz. Hauptsponsoren des Vereins sind die Voitsberger Stadtwerke und die österreichische Sparkasse.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ASK Voitsberg wurde im Jahre 1921 mit den Sektionen Fußball und Boxen gegründet. Bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs spielte der Verein in diversen regionalen steirischen Klassen. In den Jahren von 1938 bis 1945 wurde der Verein von den Nationalsozialisten von ASK Voitsberg in Grün-Weiß-Krems umbenannt. Nach dem Ende des Krieges wurde aus Grün-Weiß-Krems wieder der ASK Voitsberg und die Sektion Boxen wurde fallen gelassen.

Fünf Jahre nach dem Krieg kam der ASK zum ersten Mal in die steirische Landesliga. 1961 stieg der Verein zum ersten Mal in die zweithöchste Spielklasse Österreichs, die Regionalliga auf, aber im darauf folgenden Jahr sofort wieder ab. 1967 erfolgte dann das Comeback in der Regionalliga, das vier Saisonen lang bis 1971 anhielt. Erst 1983 sollte ein letztes Mal die Rückkehr in die Zweitklassigkeit gelingen. Auf Grund einer Reform der 2. Division musste Voitsberg aber als siebentplatzierter im zweiten Jahr wieder absteigen

Nach einem weiteren Abstieg in die Landesliga kürten sich die Weiß-Schwarzen 1994 wieder zum steirischen Meister und blieben bis zum Abstieg 2007 in der Regionalliga Mitte. Den Abstieg 2007 konnte man bereits im Folgejahr mit dem souveränen Meistertitel in der Landesliga wieder egalisieren und ist somit seit der Saison 2008/09 wieder in der Regionalliga Mitte vertreten.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]