Above-the-line-Kosten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Above-the-line-Kosten ist ein Fachausdruck aus der Filmgeschäftsführung und beschreibt die Kosten der Honorare der kreativ tätigen Personen einer Filmproduktion wie Drehbuchautoren, Regisseure, Filmkomponisten etc. Im Honorarschlüssel müssen die Kosten gesondert von denen der gesamten Herstellungskosten verrechnet werden. Letztere werden in den sog. Below-the-line-Kosten aufgeschlüsselt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Brehm: Filmrecht. Handbuch für die Praxis. 1. Aufl., Bleicher Verlag, Gerlingen 2001, ISBN 3-88350-908-6. (Schriftenreihe: Produktionspraxis, Bd. 8; hrsg. v. Bastian Clevé)