Acceptance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acceptance
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock
Gründung 1998
Auflösung 2006
Website www.acceptancerock.com
Gründungsmitglieder
Jason Vena
Gesang, Gitarre
Christian McAlhaney
Gitarre
Kaylan Cloyd
Ryan Zwiefelhofer
Nick Radovanovic
Letzte Besetzung
Gesang
Jason Vena
Gesang, Gitarre
Christian McAlhaney
Gitarre
Kaylan Cloyd
Bass
Ryan Zwiefelhofer
Schlagzeug
Nick Radovanovic
Kyle Flinn

Acceptance war eine US-amerikanische Alternative-Rockband aus Seattle.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band Acceptance tourte im eigenen Land und trat auf Bühnen mit ähnlichen Alternative-Rockbands wie The Juliana Theory, Finch, Further Seems Forever und Seether auf. Sie trat ebenso bei der Warped Tour und auf dem Cornerstone Festival auf. Als die Debüt-Aufnahme Lost For Words erschien, wurde sie rund 5000-mal verkauft. Als die Band fünf neue Demolieder mit Aaron Sprinkle aufnahm, interessierte sich die Musikindustrie für mehrere Major Labels. Die Band entschloss sich, eine Sonderform der Single (Extended Play) Black Lines to Battlefields mit Hilfe der Militia Group zu verwirklichen, die eine lange Zeit Unterstützer der Band war.

Später unterzeichnete Acceptance einen Vertrag bei Columbia Records und veröffentlichte 2005 ihr Debüt-Album Phantoms, das mit Aaron Sprinkle produziert wurde.

Die Band trennte sich im Sommer 2006.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Derzeit spielt Christian McAlhaney Gitarre in der Band Anberlin.

Nick Radovanovic, Christian McAlhaney und Kyle Flinn gründeten die Band Thunder Thunder mit Jerrod Bettis.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Phantoms (2005)

Extended Plays (EPs)

  • Lost for Words (2002)
  • Black Lines to Battlefields (2003)

Lieder

  • Permanent (2003)
  • Different (2005)
  • Take Cover (2005)
  • Not Afraid (2006)

Computerspiele[Bearbeiten]

  • In Too Far – NFL Street 2 (2004), MLB 2006 (2005)
  • The Sims 2: University, This Conversation Is Over, rückgängig gemacht in Simlisch.
  • ATV Offroad Fury 3, ATV Offroad Fury Blazin’ Trails, Permanent

Weblinks[Bearbeiten]