Afrikanischer Großschuppensalmler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afrikanischer Großschuppensalmler
Arnoldichthys spilopterus.JPG

Afrikanischer Großschuppensalmler (Arnoldichthys spilopterus)

Systematik
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Afrikanische Salmler (Alestidae)
Unterfamilie: Alestinae
Gattung: Arnoldichthys
Art: Afrikanischer Großschuppensalmler
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Arnoldichthys
Myers, 1926
Wissenschaftlicher Name der Art
Arnoldichthys spilopterus
(Boulenger, 1909)

Der Afrikanische Großschuppensalmler (Arnoldichthys spilopterus, Syn.: Petersius spilopterus) oder auch Arnolds Rotaugensalmer ist ein etwa acht Zentimeter großer Süßwasserfisch aus der Ordnung der Salmlerartigen.

Merkmale[Bearbeiten]

Afrikanische Großschuppensalmler erreichen eine Körperlänge von max. 8 cm. Bei männlichen Tieren ist die Afterflosse rot-gelb-schwarz gestreift, während die Weibchen auf der Afterflosse einen schwarzen Punkt tragen.

Flossenformel: Dorsale 2/10, Anale 3/11[1].

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Afrikanische Großschuppensalmler kommt in torfhaltigen Fließgewässern in Kamerun und Lagos bis zum Nigerdelta vor. Er bevorzugt Gewässer, die einen leicht sauren pH-Wert aufweisen und Wassertemperaturen von 23 bis 28 °C.

Lebensweise[Bearbeiten]

Afrikanische Großschuppensalmler sind Carnivoren und friedfertige Schwarmfische. Sie treten in Verbänden ab etwa 10 Tieren auf. Sie sind typische Freilaicher, das heißt, sie geben im Gegensatz zu den Schaumnestbauern oder den Maulbrütern, ihre Eier einfach ins freie Wasser ab. Es werden etwa 800 bis 1000 Eier, welche etwa 1,2 mm groß sind gelegt. Die Larven schlüpfen spätestens nach 36 Stunden. Die erste Zeit verbringen die Jungtiere im Schwarm.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Afrikanischer Großschuppensalmler (Arnoldichthys spilopterus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sterba