Agha-Nur-Moschee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agha-Nur-Moschee
Ort Isfahan, Iran
Bauherr Nureddin Mohammad Esfahani
Baustil Esfahani
Koordinaten 32° 40′ 25″ N, 51° 40′ 37″ O32.67361111111151.676944444444Koordinaten: 32° 40′ 25″ N, 51° 40′ 37″ O
Agha-Nur-Moschee (Iran)
Agha-Nur-Moschee

Die Agha-Nur-Moschee (persisch ‏مسجد آقانور‎ Masdsched e Agha-Nur, IPA: [mæsd͡ʒɛd ɛ ɑɢɑnuɾ]) ist eine Moschee in Isfahan, Iran. Sie wurde während der Ära Abbas I. begonnen und durch Safi I. vervollständigt. Deshalb sind die Namen dieser beiden Könige in der Inschrift über dem Portal erwähnt worden.[1]

Die Moschee wurde unter der Aufsicht eines der reichsten Männer Isfahans, Nureddin Mohammad Esfahani, erbaut. Der Schabestan der Agha-Nur-Moschee gilt als einer der schönsten in Isfahan. Er besteht aus Steinsäulen und Marmorbögen, die während des Tages Licht spenden.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ' Hosseyn Yaghoubi, Arash Beheshti (Hrsg.): Rāhnamā ye Safar be Ostān e Esfāhān (Reiseführer nach der Provinz Esfahan). Rouzane, 2004, ISBN 964-334-218-2, S. 105.