Aiguille du Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aiguille du Tour
Aiguille du Tour gesehen von der Aiguille du Chardonnet

Aiguille du Tour gesehen von der Aiguille du Chardonnet

Höhe 3'540 m ü. M.
Lage Kanton Wallis, Schweiz / Département Haute-Savoie, Frankreich
Gebirge Mont-Blanc-Gruppe
Koordinaten, (CH) 45° 59′ 40″ N, 7° 0′ 37″ O (566812 / 93738)45.9943805555567.01031388888893540Koordinaten: 45° 59′ 40″ N, 7° 0′ 37″ O; CH1903: 566812 / 93738
Aiguille du Tour (Wallis)
Aiguille du Tour
Erstbesteigung August 1875 durch G. und E. Beraneck und E. Javelle[1]
Normalweg Ostflanke und Nordgrat auf den Südgipfel, I und II, Eis 35°, F
Aiguille du Tour, Ballonaufnahme von Eduard Spelterini

Aiguille du Tour, Ballonaufnahme von Eduard Spelterini

Die Aiguille du Tour ist ein 3'540 m[2] hoher Berg, der mit seinen beiden etwa gleich hohen[3] Gipfeln die Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich markiert. (Nach anderen Angaben[1] erreicht der Nordgipfel eine Höhe von 3'544 m und der Südgipfel 3'542 m.) Die Aiguille du Tour liegt zwischen dem Tourgletscher (Glacier du Tour) auf der französischen Seite im Westen und dem Trientgletscher (Plateau du Trient) auf der Walliser Seite im Osten.

Sie wird flankiert von der Aiguille du Pissoir (3'440 m ü. M.) im Norden und der Aiguille Purtscheller (3'475 m ü. M., benannt nach Ludwig Purtscheller, dem Erstersteiger dieser Nadel) im Süden.

Erstbesteigung[Bearbeiten]

Die erste Besteigung des Südgipfels erfolgte am 18. August 1864 durch C.G. Heathcote und Moritz Andermatten, die des etwas höheren Nordgipfels im August 1875 durch G. und E. Beraneck und E. Javelle.[1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Hartmut Eberlein: Gebietsführer Mont-Blanc-Gruppe. Bergverlag Rudolf Rother, München 1991. ISBN 3-7633-2412-7
  2. swisstopo PK25
  3. map.geo.admin.ch map.geo.admin.ch