Aka Mortschiladse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aka Mortschiladse (georgisch აკა მორჩილაძე; gebürtig გიორგი ახვლედიანი/Giorgi Achwlediani; * 10. November 1966) ist ein georgischer Schriftsteller. Er gilt als einer der meistgelesenen Gegenwartsautoren in Georgien.

Leben[Bearbeiten]

Mortschiladse studierte Geschichte an der Staatlichen Universität Tiflis. Nach seinem Examen 1988 arbeitete er mehrere Jahre an der Hochschule. Anfang der 1990er Jahre war er Parlamentsreporter der Tifliser Tageszeitung Resonansi, er schrieb auch für Boulevardblätter.

Seine Hauptwerke sind die Erzählungen Die Reise nach Karabach (1992), Hunde der Paliaschwili Straße (1995), Verschwunden auf der Madatow Insel (1998), Patience im August (2001), Hexen der Weihnachtsnacht (2002), Alter Flüchtlingsladen (2003) und Santa Esperanza (2004). In Georgien führten sie stets die Bestsellerlisten an. Allein 2003 wurden seine Bücher 15.000 Mal verkauft.

Die Hunde der Paliaschwili Straße wurden als Theaterstück adaptiert und 1999 im Sandro-Achmeteli-Theater in Tiflis uraufgeführt. Es spiegelt das georgische Leben in den Nachwendejahre 1992 und 1993.

2003 und 2005 wurde Mortschiladse der Literaturpreis Saba verliehen.

Mortschiladse ist verheiratet und hat Kinder.

Werke[Bearbeiten]

  • Gadap'rena madat'ovze da ukan (dt. Flug über die Madatow Insel und zurück). T'bilisi, Sulakauri, 1998, ISBN 99928-52-09-7
  • P'aliasvilis k'uc'is ja·glebi (dt. Hunde der Paliaschwili Straße). T'bilisi, Sulakauri, 2000, ISBN 99928-52-50-X
  • Gak'rebi Madat'ovze (dt. Verschwunden auf der Madatow Insel). T'bilisi, Sulakauri, 2001, ISBN 99928-5257-7
  • Agvistos pasiansi: sant'lis suk'ze sakit'xavi bulvaruli romani (dt. Patience im August). T'bilisi, Sulakauri, 2001, ISBN 99928-5256-9

Weblinks[Bearbeiten]