Albin Vega

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassenzeichen
50
Bootsmaße
Länge üA: 8,25 m
Länge WL: 7,20 m
Breite üA: 2,46 m
Tiefgang: 1,17 m
Gewicht (segelfertig): 2300 kg
Gewicht (Ballast, Kiel): 915 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 28,3 m²
Großsegel: 14,8 m²
Fock: 13,5 m²
Genua: 19,7 m²
Spinnaker: 47 m²
Sonstiges
Takelungsart: Slup
Eine Albin Vega von der Seite
Heck einer Albin Vega

Die Albin Vega ist ein Segelboot-Typ, der auf der Werft Albin Marin (Kristinehamn) in Schweden gebaut wurde. Konstruiert wurde sie 1964 von Per Brohäll. Der erste Prototyp, noch in Holz, wurde am 29. Juli 1965 zu Wasser gelassen. Die Serienfertigung erfolgte in glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Bis die Fertigung 1979 eingestellt wurde, verließen 3450 Schiffe die Werft.

Matt Rutherford sorgte für einiges Aufsehen, als er von Juni 2011 bis Mai 2012 mit seiner Albin Vega Saint Brendan als erster einhand Non-Stop rund Amerika segelte. Die Saint Brendan ist damit das bisher kleinste Schiff, das die Nordwestpassage meisterte.

Literatur[Bearbeiten]

Das Boot wurde in der Zeitschrift Yacht, Ausgabe 12/1973 getestet.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Albin Vega – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten]