Alfons II. (Provence)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statue von Alfons II. Provence

Alfons II. (* 1180; † 2. Februar 1209 in Palermo, Sizilien) aus dem Haus Barcelona war von 1185 bis 1209 Graf de Provence.

Leben[Bearbeiten]

Alfons II. wurde als Alfons Berengar geboren und trug den Titel Infant. Seine Eltern waren König Alfons II. von Aragón und dessen Gemahlin Sancha von Kastilien. Sein älterer Bruder Peter II. war König von Aragon.

Er wurde von seinem Vater 1185 zum Mitgraf der Provence erhoben und regierte dabei zusammen mit seinen Onkeln Raimund Berengar und Sancho. Ab 1195 regierte er allein.[1]

Ehe und Nachkommen[Bearbeiten]

Gersende, Gräfin von Forcalquier

Alfons heiratete 1193 in Aix-en-Provence Gersende, Gräfin und Erbin von Forcalquier (1180–1218), Tochter des Raimund I. de Sabran, Sire de Caylar und seiner Frau Gersende, Gräfin de Forcalquier. Mit seiner Gemahlin hatte Alfons zwei Kinder:

  • Raimund Berengar V. (1198–1245), Graf der Provence
  • Gersende († 1263), ∞ Guillaume II. de Moncada, Vicomte de Béarn[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alfons II. (Provence) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Guy Lobrichon, Concours du Centre nationale du livre (Hrsg.): Journal de la France et des Français. Chronologie politique, culturelle et religieuse de Clovis à 2000. 1+2, Éditions Gallimard, 2001, ISBN 2-07-073756-X (französisch).
  2. Provence. Foundation for Medieval Genealogy, Charles Cawley, 3. Mai 2011, abgerufen am 22. August 2013 (englisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Sancho Graf von Provence
1185–1209
Raimund Berengar V.