Algische Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbreitung der Algischen Sprachen

Algisch (auch Algonkin-Wiyot-Yurok oder Algonkin-Ritwan) ist eine in Nordamerika beheimatete Sprachfamilie. Sie gehört zu den indigenen amerikanischen Sprachen.

Zum Algischen gehört zum einen die Subfamilie der Algonkin-Sprachen, zum anderen die Einzelsprachen Yurok und Wiyot im Nordwesten Kaliforniens[1][2], von denen umstritten ist, ob sie zu einer Ritwan genannten Familie zusammenzufassen sind oder nicht. Algisch als Sprachfamilie wurde erstmals 1913 von Edward Sapir vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde jedoch lange kontrovers diskutiert, bis 1958 ein weiterer befriedigender Nachweis dafür erbracht werden konnte, dass die beteiligten Sprachen tatsächlich verwandt sind.[2][3] Die Rekonstruktion einer Ursprache war jedoch trotzdem nicht möglich.[4]

Urheimat und Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Victor Golla erwägt die Möglichkeit, dass Wiyot und Yurok die einzigen Überreste einer Oregon-Kalifornischen Dialektkette die Pazifikküste entlang sein könnten, vergleichbar dem Oregon-Kalifornischen Athapaskischen, durch dessen Ausbreitung sie weitestgehend verdrängt wurde. Allerdings gibt es deutliche Hinweise darauf, dass die beiden Sprachen ursprünglich viel weiter nördlich, im Columbia-Becken, gesprochen wurden, im Osten des heutigen Bundesstaates Washington. Außerdem wird neuerdings von einigen Forschern eine westliche Herkunft der Algonkin-Sprachen vertreten, nachdem man ihr Ausgangsgebiet lange Zeit im Gebiet der Großen Seen vermutet hat. Also ist es wahrscheinlicher, dass der gemeinsame Vorläufer der algischen Sprachen im äußersten Nordwesten der heutigen USA gesprochen wurde, in einem Gebiet, in dem in historischer Zeit eine ganz andere Sprachgruppe, das Binnen-Salish, ansässig war.

Der letzte Wiyot-Sprecher starb 1962[5]; Yurok beherrschen nur noch wenige Sprecher[6].

Klassifikation der Algischen Sprachen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mithun, M. (1999). The Languages of Native North America. Cambridge University Press, Cambridge.
  2. a b Campbell, L. und Mixco, M. J. (2007). A Glossary of Historical Linguistics. Edinburgh University Press, Edinburgh.
  3. Haas, M. R. (1958). Algonkian-Ritwan: The End of a Controversy. International Journal of American Linguistics, 24(3):159–173.
  4. Proulx, Paul (1984). Proto-Algic I: Phonological Sketch. International Journal of American Linguistics, 50(2):165–207.
  5. Ethnologue-Eintrag für Wiyot
  6. Ethnologue-Eintrag für Yurok

Literatur[Bearbeiten]

Proto-Algisch[Bearbeiten]

Wiyot[Bearbeiten]

  • Teeter, Karl V. (1964): The Wiyot language. (UCPL, 37) Berkeley, CA / Los Angeles, CA: UCP
  • —— (2001): Wiyot. (Languages of the World: Materials, 194) München: LINCOM Europa
  • Teeter, Karl V. & John D. Nichols (1993a): Wiyot handbook, I: Glossary and concordance, II: Interlinear translation and English index. (Algonquian and Iroquoian Linguistics, Memoirs 10-11) Winnipeg, MB

Yurok[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Sprachwissenschaftliche Datenbanken[Bearbeiten]

Populärwissenschaftliche Seiten[Bearbeiten]