Ameisenjäger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ameisenjäger
Mallinella shimojanai

Mallinella shimojanai

Systematik
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)
Teilordnung: Entelegynae
Überfamilie: Zodaridoide
Familie: Ameisenjäger
Wissenschaftlicher Name
Zodariidae
Thorell, 1881

Die Ameisenjäger (Zodariidae) sind eine Familie der Spinnentiere mit 1078 Arten in 76 Gattungen weltweit (Stand: September 2014), von denen jedoch nur drei Arten einer Gattung, nämlich Zodarion, in Mitteleuropa heimisch sind. Die meisten Vertreter dieser Familie jagen Ameisen, doch sind auch manche Springspinnen und Glattbauchspinnen auf den Fang von Ameisen spezialisiert.

Es gibt Zodariidae, die wie Ameisen aussehen. Obwohl jede Art der Art Ameise ähnelt, die sie jagt, ist die Ähnlichkeit nicht sehr groß. Die Spinnen leben in der Nähe eines Ameisennestes und nutzen ihre ameisenähnlichen Verhaltensweisen, um im Nest unbehelligt ein und aus zu gehen. Die Spinnen gehen nur auf den drei hinteren Beinpaaren; wenn sie einer Ameise begegnen, berühren sie diese mit ihren Vorderbeinen, wie dies eine Ameise mit ihren Antennen tun würde. Sollten sie bereits eine Ameisen gefangen haben, bieten sie diese der anderen Ameise an; sie wird dann für eine andere Ameise gehalten, die eine tote Artgenossin aus dem Nest trägt.

Vermutlich dient die Ähnlichkeit mit Ameisen auch dem Schutz vor Fraßfeinden, die die vermeintlich ungenießbare Ameise verschmähen.

Gattungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]