Andrees Allgemeiner Handatlas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte aus Andrees Allgemeiner Handatlas

Andrees Allgemeiner Handatlas ist ein Werk der Kartographie. Der Atlas ist nach Richard Andree (1835–1912) benannt und wurde von 1881 bis 1937 vom Verlag Velhagen & Klasing in Bielefeld und Leipzig herausgegeben.

Andree verwendete ursprünglich chromolithograpische Platten statt Kupferstichen und konnte so Karten mit guter Auflösung und Detailwiedergabe zu einem günstigen Preis bieten. Mit Ausnahme der Ausgabe von 1937, die im Offsetdruck hergestellt wurde, wurde „der Andree“ jedoch unter Verwendung von Zinkplatten im Hochdruckverfahren, das feinere Farbabstufungen gestattet, reproduziert.

Die erste Ausgabe erschien 1881. Die vierte und die fünfte Ausgabe wurden von Albert Scobel (1851–1912) herausgegeben, die sechste bis achte von Ernst Ambrosius und die letzte von Konrad Frenzel. Kartographen waren G. Jungk (†1932), R. Köcher († 1958), E. Umbreit (†1904), A. Thomas (†1930), H. Mielisch (†1925) und K. Tänzler (†1944). Einzelne Karten wurden auch bei anderen geographischen Instituten wie Peip, Wagner & Debes, Sternkopf und Sulzer hergestellt.

Ein Geographisches Handbuch zu Andrees Handatlas erschien 1882, 1894, 1895 (2. Auflage), 1898–1899 (3.), 1902 (4.) und 1909 (5.).

Ausgaben von Andrees Allgemeinem Handatlas
Jahr Auflage Hauptkarten Nebenkarten Namen Revisionen, Kommentare
1881 - 86 - - -
1887 Zweite 120+2 Krtn.S. - - 1889, 1890
1887 Supplement 33 Krtn.S. - - Für Besitzer der 1. Auflage
1893 Dritte 91, 99, 99 86, 82, 82 175.000 1895, 1896
1893 Supplement 64 Krtn.S. - - Für Besitzer der 1. und 2. Auflage
1899 Vierte 126 137, 138, 139, 139, 139 >200.000 1900, 1901, 1903, 1904
1899 Supplement 53 Krtn.S. - - Für Besitzer der 2. und 3. Auflage
1906 Fünfte1 139 161 - 1907, 1908, 1909, 1910, 1911, 1912, 1913
1914 Sechste2 221 192 - -
1921 Siebente2 222 192 - 1921
1922 Achte2 228 198, 198, 215, 211 - 1924, 1924, 1928
1922 Ergänzungsband 62 Krtn.S. - - -
1930 Achte2 231 211 300.000 5., verb. u. verm. Abdruck
1937 Ausgewählte3 100 Krtn.S. - 150.000 -
1Jubiläumsausgabe

2Namenverzeichnis in besonderem Bande

3Kurzausgabe

Ausgaben in anderen Ländern[Bearbeiten]

  • Österreichisch-Ungarische Ausgaben: 1904, 1909, 1910, 1911, 1912 and 1913 (Moritz Perles, Wien)
  • In Schweden erschienen drei Ausgaben von Andree's Stora Handatlas: 1881 mit 96 Kartenseiten, 1899 mit 130 Haupt- und 140 Nebenkarten, 1907 eine dritte Ausgabe mit 143 Haupt- und 163 Nebenkarten und eine Ausgabe in 1924 unter dem Titel Bonniers Världsatlas mit 200 Kartenblättern, alle mit zusätzlichen Karten über Skandinavien. Der Versotext und die Einleitung waren in Schwedisch. Daneben gab es auch dänische, norwegische und finnische Ausgaben.
  • Bei Hachette und Le Soudier in Frankreich gab es mehrere französische Ausgaben des Atlanten. Es wurde mindestens auch eine italienische Übersetzung verlegt.
  • Andrees Karten wurden auch für Cassell's Universal Atlas benutzt (London 1893), sowie für den Times Atlas von 1895–1900 mit in Leipzig gedruckten Karten auf englisch.

Weblinks[Bearbeiten]