Antonello Bacciocchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antonello Bacciocchi (* 1957) ist ein san-marinesischer Politiker der Partito dei Socialisti e dei Democratici(PSD).

Leben und Politik[Bearbeiten]

Antonello Bacciocchi ist als Vermessungsingenieur tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Er war vom 1. April bis 1. Oktober 1999 und vom 1. Oktober 2005 bis zum 1. April 2006 Capitano Reggente (Staatsoberhaupt). Innerhalb der sozialistischen Partei PSS hat er vor der Umbenennung zur PSD von 1999 bis 2001 den Posten des stellvertretenden Generalsekretär inne. Innerhalb der Consiglio Grande e Generale (Parlament von San Marino) in dem er seit 1998 sitzt war er von 2001 bis 2003 stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der Sozialistischen Partei. In der seit 2006 regierenden Mitte-links-Koalition war er von Juli 2006 bis November 2007 Arbeitsminister (Segretario di Stato al Lavoro, alla cooperazione e alle politiche giovanili)[1] anschließend bis zum Ende der Legislaturperiode im Dezember 2008 Minister für Tourismus und Sport (Segretario di Stato al Lavoro, alla cooperazione e alle politiche giovanili)[2]. Bei den Parlamentswahlen imNovember 2008 verfehlte er mit Platz 22 auf der Liste der PSD, die 18 Mandate errang, den erneuten Einzug ins Parlament.[3]

Bacciocchi ist verheiratet und Vater einer Tochter und eines Sohnes.

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Composizione del Congresso di Stato. In: libertas.sm. Abgerufen am 17. Mai 2015 (italienisch).
  2. Composizione del Congresso di Stato. In: libertas.sm. Abgerufen am 17. Mai 2015 (italienisch).
  3. Ergebnis der Parlamentswahl vom 9. November 2008. Abgerufen am 17. Mai 2015 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger

Pietro Berti
Paolo Bollini
Capitano Reggente
gemeinsam mit Rosa Zafferani
1999

Giuseppe Arzilli
Marino Bollini

Cesare Gasperoni
Fausta Morganti
Capitano Reggente
gemeinsam mit Claudio Muccioli
2005–2006

Loris Francini
Gian Franco Terenzi
Paride Andreoli Arbeitsminister von San Marino
2006–2007
Pier Marino Mularoni
Paride Andreoli Minster für Tourismus und Sport von San Marino
2007–2008
Fabio Berardi