Apostolisches Vikariat Meki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostolisches Vikariat Meki
Karte Apostolisches Vikariat Meki
Basisdaten
Staat Äthiopien
Apostolischer Vikar Abraham Desta
Fläche 156.600 km²
Pfarreien 10 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 5.855.029 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 22.467 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 0,4 %
Diözesanpriester 14 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 15 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 775
Ordensbrüder 26 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 57 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Kidane Miheret Cathedral

Das Apostolische Vikariat Meki (lateinisch Apostolicus Vicariatus Mekiensis) ist ein in Äthiopien gelegenes römisch-katholisches Apostolisches Vikariat mit Sitz in Meki.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Johannes Paul II. gründete die Apostolische Präfektur Meki am 8. September 1981 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Harar.

Am 21. Dezember 1991 wurde sie zum Apostolischen Vikariat erhoben.

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolischer Präfekt von Meki[Bearbeiten]

Apostolische Vikare von Meki[Bearbeiten]

  • Yohannes Woldegiorgis (21. Dezember 1991-19. September 2002)
  • Abraham Desta (seit 29. Januar 2003)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]