Ardhamagadhi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Ardhamagadhi (auch Ardha-Magadhi; Sanskrit: Ardhamāgadhī »Halbmagadhi«) handelt es sich um eine Mittelindische Sprache (Prakrit). Sie ist die Sprache des Jaina-Kanons und damit die linguistische Basis der Erforschung der Religion und Philosophie des Jainismus, weshalb es manchmal auch Jain-Prakrit genannt wird. Es wird vermutet, dass der Buddha Siddhartha Gautama in dieser Sprache gepredigt hat.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Harry Falk: Schrift im alten Indien: ein Forschungsbericht mit Anmerkungen. Band 56 von Script Oralia, Gunter Narr Verlag, 1993 ISBN 3-8233-4271-1, S. 108