Arthoniales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arthoniales
Roccella fuciformis

Roccella fuciformis

Systematik
Reich: Pilze (Fungi)
Unterreich: Dikarya
Abteilung: Schlauchpilze (Ascomycota)
Unterabteilung: Echte Schlauchpilze (Pezizomycotina)
Klasse: Arthoniomycetes
Ordnung: Arthoniales
Wissenschaftlicher Name der Klasse
Arthoniomycetes
O. E. Erikss. & Winka
Wissenschaftlicher Name der Ordnung
Arthoniales
Henssen & Jahns ex D. Hawksw. & O. E. Erikss.

Die Arthoniales sind eine Ordnung der Schlauchpilze. Sie sind Flechtenbildner oder leben als Saprobionten auf Pflanzen. Die meist krustenartigen Flechten bilden sie mit Grünalgen.

Merkmale[Bearbeiten]

Sie bilden normalerweise Apothecien. Manchmal sind diese auch geschlossen und haben dann eine längliche, porenförmige Öffnung. Die Peridie ist dick- oder dünnwandig. Das Zwischen-Asci-Gewebe besteht aus verzweigten Paraphysen in einer gelartigen Matrix. Die Asci sind dickwandig und färben sich mit Iod bläulich. Die Ascosporen sind aseptat oder septat, manchmal braun.

Die Anamorphen sind Pyknidien.

Systematik[Bearbeiten]

Zur Ordnung gehören vier zum Teil sehr Gattungsreiche Familien sowie einige Gattungen unsicherer Zuordnung:[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. O. E. Eriksson (Hrsg.): Outline of Ascomycota - 2006 In: Myconet, Band 12, 2006, S. 1-82. (online html)

Literatur[Bearbeiten]

  • Sina M. Adl et al.: The New Higher Level Classification of Eukaryotes with Emphasis on the Taxonomy of Protists. In: The Journal of Eukaryotic Microbiology 52 (5), 2005; Seiten 399-451 (Abstract und Volltext)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arthoniales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien