Assistant Secretary of State

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Assistant Secretary of State war von 1853 bis 1913 der zweithöchste Beamte im Außenministerium der Vereinigten Staaten (State Department) und damit Stellvertreter des Außenministers. Vor 1853 nahm der Chief Clerk diesen zweiten Rang wahr. Nach 1913 hatte der Counselor die zweithöchste Position inne. Es gab aber bis 1924 noch den Assistenzsekretär. Heute entspricht diese Stelle jener des Vizeaußenministers (Deputy Secretary of State), während die heutigen Assistant Secretarys den Rang von Abteilungsleitern haben.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die vielfältigen Aufgaben des Assistenzsekretärs waren

  • die Überwachung der diplomatischen und konsularischen Büros,
  • die allgemeine Aufsicht der Korrespondenz,
  • die konsularischen Termine,
  • die Verwaltung des Departements und
  • die Überwachung der wirtschaftlichen Entwicklung der verschiedenen geographischen Regionen der Welt.

Bedeutsame Inhaber des Ranges[Bearbeiten]

Zwischen 1853 bis 1913 gab es 25 und bis 1924 weitere vier Assistant Secretaries of State. Hervorzuhebende Amtsinhaber waren

Aktuelle Bedeutung[Bearbeiten]

US-Außenministerium[Bearbeiten]

In der heutigen Zeit wird der Titel Assistant Secretary of State oft verwendet als Assistent für leitende Positionen im US-Außenministerium. Es gibt Assistenzsekretäre für die Berichterstattung an die Unterstaatssekretäre:

  • je einen für die politischen Angelegenheiten der diplomatischen Missionen innerhalb der großen geographischen Regionen der Welt (Afrika, Europa und Eurasien, Naher Osten, Ostasien und Pazifik, Süd- und Zentralasien, Westliche Hemisphäre),
  • einen für die Belange der internationalen Organisationen,
  • einen für die Zusammenarbeit mit anderen Ländern in Angelegenheiten des Drogenhandels.

Darüber hinaus verwalten Assistenzsekretäre in der Regel einzelne Büros im US-Außenministerium. Es gibt einen Assistant Secretary of State

  • für das Nachrichtenwesen und die Forschung,
  • für die Angelegenheiten der Legislative,
  • für die Verwaltung,
  • für die konsularischen Angelegenheiten,
  • für die Angelegenheiten der Sicherheit in den diplomatischen Diensten.

Als vergleichbarer Rang ist der eines Direktors beim Außenministerium zu nennen.

Andere Bereiche[Bearbeiten]

Zum Bericht an die jeweilig anderen US-Staatssekretäre sind zu nennen die Assistant Secretaries of State

  • für die Angelegenheiten der Wirtschaft, des Handels und der Energie,
  • für Bildung und kulturelle Angelegenheiten,
  • für öffentliche Angelegenheiten,
  • für internationale Informationsprogramme,
  • für internationale Sicherheit und Rüstungskontrolle,
  • für politisch-militärische Angelegenheiten,
  • für Angelegenheiten der Rüstungskontrolle,
  • für Demokratie und Menschenrechte,
  • für die Meere und für internationale Angelegenheiten der Umwelt und deren Forschung,
  • für Bevölkerung, Flüchtlinge und Migration.

Auf der Ebene der US-Bundesstaaten gibt es ebenfalls den Posten eines Assistant Secretary of State. Hier handelt es sich dann um den Stellvertreter des jeweiligen Secretary of State in der Staatsregierung.