Aufrechtes Glaskraut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufrechtes Glaskraut
Blütenstand

Blütenstand

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Brennnesselgewächse (Urticaceae)
Tribus: Parietarieae
Gattung: Glaskräuter (Parietaria)
Art: Aufrechtes Glaskraut
Wissenschaftlicher Name
Parietaria officinalis
L.

Das Aufrechte Glaskraut (Parietaria officinalis, Syn.: Parietaria erecta Mert. & W.D.J.Koch) ist eine Pflanzenart in der Familie der Brennnesselgewächse (Urticaceae). Der botanische Gattungsname Parietaria leitet sich vom lateinischen paries, parietis für Wand ab, da diese Art oft in Mauern wächst. Den deutschen Namen Glaskraut erhielten die Arten der Gattung, weil man das Kraut früher zum Reinigen von blinden Gläsern benutzte.

Merkmale[Bearbeiten]

Das Aufrechte Glaskraut ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 80, selten bis 150 Zentimeter erreicht. Brennhaare sind nicht vorhanden. Der Stängel ist aufrecht, einfach oder spärlich verzweigt. Die wechselständigen Laubblätter sind groß und glänzen grasartig, ihre länglich-eiförmig Spreite ist meist 10 bis 15, selten 5 bis 20 Zentimeter lang.

Parietaria officinalis ist überwiegend zweihäusig getrennt geschlechtig (diözisch). Es gibt männliche, weibliche und zwittrige Blüten. In den Blattachseln befinden sich dichte, kugelige Blütenstände, die am Grunde freie Hochblätter besitzen. Die unscheinbaren Blüten sind vierzählig. Die Staubblätter sind anfangs wie Uhrfedern gespannt und strecken sich beim Aufblühen. Die Früchte sind schwarz, wenn sie reif sind.

Die Blütezeit reicht von Juni bis September.

Die Chromosomenzahl beträgt n = 7 [1].

Ökologie[Bearbeiten]

Das Aufrechte Glaskraut ist ein Archäophyt und eine Ruderalpflanze, die auf nährstoffreichen Böden, aber auch auf Schutt wächst. Außerdem ist es auch ein aus ehemaligen Kulturen verwildertes Kulturrelikt. Es ist aus dem Mittelmeergebiet, wo die Pflanze häufig vorkommt, eingeschleppt. In Südtirol z.B. breitet sich die Pflanze weiter aus, und sie ist dort als windblütige Art inzwischen eine gefürchtete Allergiepflanze.

Die Früchte sind bis 2 mm lange, schwarze, glänzende Nüsse, die der Ameisenausbreitung unterliegen. Mit ihrer Fruchthülle können sie sich auch durch den Wind als Ballonflieger ausbreiten.

Die Fruchtreife erstreckt sich von August bis September.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Aufrechte Glaskraut ist in Mittel- und Südeuropa verbreitet; es fehlt auf den Britischen Inseln und auf der Iberischen Halbinsel. Nördlich wurde diese Art bis nach Dänemark vom Menschen eingebürgert; in Deutschland gilt sie als Archäophyt. Besiedelt werden Hartholz-Auwälder sowie halbschattige Knoblauchsrauken-, Kälberkropf- und Klettenkerbel-Staudensäume.

Nutzung[Bearbeiten]

Die grünen Pflanzenteile junger Pflanzen können roh oder gegart gegessen werden.[2]

Nutzung als Heilpflanze[Bearbeiten]

Als Heildroge dient die getrocknete ganze Pflanze

Als bisher wenig untersuchte Wirkstoffe werden genannt: Flavonoide, Kaffesäure-Derivate, Bitterstoffe, viel Kaliumnitrat.

Anwendungen: Der Droge wird eine gewisse harntreibende Wirkung nachgesagt. Sie ist zwar noch in wenigen Teemischungen und Fertigpräparaten enthalten, hat aber darüber hinaus heute als Heilpflanze keine Bedeutung mehr.

Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.floraweb.de
  2. Eintrag bei Plants for a Future. (engl.)

Literatur[Bearbeiten]

  • Gunter Steinbach (Hrsg.): Wildblumen (Steinbachs Naturführer). Mosaik Verlag GmbH, München 1996.
  • Gerhard Madaus: Lehrbuch der Biologischen Heilmittel, Leipzig 1938. Glaskraut - Online.
  • Ruprecht Düll, Herfried Kutzelnigg: Taschenlexikon der Pflanzen Deutschlands und angrenzender Länder. Die häufigsten mitteleuropäischen Arten im Porträt. 7., korr. u. erw. Auflage. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2011, ISBN 978-3-494-01424-1.
  • Ingrid und Peter Schönfelder: Das Neue Handbuch der Heilpflanzen, Botanik Arzneidrogen, Wirkstoffe Anwendungen, Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co. KG, Stuttgart, 2011, ISBN 978-3-440-12932-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aufrechtes Glaskraut – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien