Australische Schlangenhalsschildkröten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Australische Schlangenhalsschildkröten
Chelodina longicollis

Chelodina longicollis

Systematik
Amnioten (Amniota)
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halswender-Schildkröten (Pleurodira)
Familie: Schlangenhalsschildkröten (Chelidae)
Gattung: Australische Schlangenhalsschildkröten
Wissenschaftlicher Name
Chelodina
(Fitzinger, 1826)

Die Australischen Schlangenhalsschildkröten (Chelodina), auch als Australische Halswenderschildkröten bekannt, sind eine Gattung halbaquatischer Schildkröten innerhalb der Familie der Schlangenhalsschildkröten. Die Schildkröten dieser Gattung sind klein bis mittelgroß und haben ovalförmige Carapaxe. Der Hals ist länger als der Panzer und der Kopf läuft an der Schnauze eng zusammen. Ihre Heimat sind Neuguinea, Australien und einige umliegende Inseln. Fünf rezente und zwei fossile Taxa, die ursprünglich in der Gattung Chelodina standen, wurden 1985 in die neue Gattung Macrochelodina transferiert. Sie zeichnen sich vor allem durch einen breiteren Kopf und einen etwas längeren Hals aus.

Die Australischen Schlangenhalsschildkröten sind sehr begehrte Terrarierentiere. Sieben Arten sind bereits in der Roten Liste der IUCN aufgeführt, zwei davon sind in ihrem Bestand gefährdet und eine (Chelodina mccordi) ist so selten, dass sie von den Händlern als „kommerziell ausgestorben“ eingestuft wurde und somit der legale Handel mit dieser Art untersagt ist.

Zwei Besonderheiten sind bei dieser Gattung hervorzuheben: Bei Gefahr ziehen sie ihren Kopf nicht vertikal zurück, sondern legen ihn seitlich in einer Halsfalte unter den Panzer. Bei der nordaustralischen Schlangenhalsschildkröte werden zwar die Eier im Schlamm unter Wasser abgelegt. Die Brutdauer (Inkubationszeit) beginnt aber erst, wenn das Schlammloch ausgetrocknet ist.

Arten[Bearbeiten]

Bei der Unterart Chelodina mccordi timorensis wird darüber diskutiert, ob es sich um eine eigene Art handelt. Die Zuordnung der Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte (C. siebenrocki) Werner, 1901 zu Chelodina oder Macrochelodina ist umstritten. Zudem diskutiert man deren Aufteilung in weitere Arten Chelodina rugosa und Chelodina oblonga.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chelodina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TURTLE TAXONOMY WORKING GROUP: An Annotated List of Modern Turtle Terminal Taxa with Comments on Areas of Taxonomic Instability and Recent Change, 2008