Aya Korem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aya Korem

Aya Korem (* 7. Januar 1980 in Nazareth Illit) (he:אַיָּה כּוֹרֵם) ist eine israelische Pop- und Rockmusikerin, Sängerin and Songwriterin. In der Israeli Annual Hebrew Song Chart (he: מצעד הפזמונים העברי השנתי) in den Radio-Kanälen Reshet Gimmel (he:'רשת ג) und Galgalatz (he:גלגלצ) zählte sie zu den beiden Spitzenkandidatinnen zur Sängerin des Jahres (he: זמרת השנה). Am 7. Januar 2007 erhielt sie den Golden Album Award (he: אלבום זהב) für ihr erstes Album Aya Korem. Sie lebt heute in Tel Aviv.

Musikalische Karriere[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Aya Korems erste Single Ata af Pa'am (אתה אף פעם, „Du wirst niemals“) wurde durch das Album Miri Mesika (he:מירי מסיקה) bekannt, das von Miri Mesika geschrieben und von Ori Zakh und Shmulik Neufeld im April 2005 herausgebracht wurde. Mesika veröffentlichte im Jahre 2007 ein zweites Album, Shalom LaEmunot (he:שלום לאמונות; „Good-bye Beliefs“), in dem sich auch Korems neue Single Tmuna (תמונה, „Bild“) befand.

2007 veröffentlichte Hila Zaitun (he:הילה זיתון) Korems Single Rak Lihyot Ito (רק להיות איתו, „Nur um mit ihm zusammen zu sein“) neben der Single Tisha'er (תישאר, „Bleib“), die von Daniel Dor (he:דור דניאל) geschrieben wurde. Weiter gab Zaitun die Single Ha Boker Hevanti (הבוקר הבנתי) heraus, die Amit Zach (he:עמית צח) geschrieben hatte.

Album Aya Korem (2006)[Bearbeiten]

Im Jahre 2006 veröffentlichte Korem ihr erstes Album Aya Korem, das von Ori Zakh produziert wurde. Im Radio wurden von Korems erstem Album folgende Singles gesendet: Kayitz (קיץ, „Sommer“), Shir Ahava Pashut (שיר אהבה פשוט, „Einfaches Liebeslied“), Klipa (קליפה, „Schale“), Yonatan Shapira (יונתן שפירא), BeSof HaLayla (בסוף הלילה, „Am Ende der Nacht“), Ata Zorem Etzli BaDam (אתה זורם אצלי בדם, „Du fließt in meinem Blut“) und HaShir shel Itay (השיר של איתי, „Itay's Song“).

Bei der Israeli Annual Hebrew Song Chart (he: מצעד הפזמונים העברי השנתי) in den Radio-Kanälen Reshet Gimmel (he:'רשת ג) und Galgalatz (he:גלגלצ) erreichte sie den zweiten Platz in der Kategorie Sängerin des Jahres (he: זמרת השנה).

Das Album wurde als Golden Album (אלבום זהב) ausgezeichnet. Korem erhielt den Golden Album Award, der ihr an ihrem 27. Geburtstag übergeben wurde. Das Album wurde 30.000 mal verkauft.

Album Safa Zara (2008)[Bearbeiten]

Am 28. Februar 2008 gab sie ihr zweites Album Safa Zara (שפה זרה, „Fremde Sprache“) heraus. Das Album beinhaltet Lieder, die sie im Alter von 26 bis 27 Jahren schrieb. Diese wurden vom Jazz, Kabarett und Country-Musik beeinflusst.

Die erste Single HaSof shel HaSipur (הסוף של הסיפור, „Das Ende der Geschichte“) ist ein trauriges Liebeslied, das Aya Korem zusammen mit Eric Berman geschrieben hatte und das im Dezember 2007 herausgegeben wurde. Im Februar 2008 wurde Al Ta'amini (אל תאמיני, „Glaube nicht“) veröffentlicht. Zwei weitere Lieder des Albums wurden als Singles herausgegeben: Otobiografia (אוטוביוגרפיה, „Autobiographie“) und Achschav Kasot (עכשיו כזאת, „Jetzt ist es wie dies“). Andere Singles des Albums sind HaElim HaHadashim (האלים החדשים, „Die neuen Götter“) sowie die Lieder Essrim weChamesch (עשרים וחמש ,25), Ma Iheye'e Iti, Imma (מה יהיה איתי אמא, „Was wird mit mir werden, Mutter“), Numi (נומי, „Numi“).

Album Lealef Et HaSusim (2011)[Bearbeiten]

Am 30. Juni 2011 gab Korem ihr drittes Album, Lealef Et HaSusim (לאלף את הסוסים, „Taming the Horses“), heraus.

Weblinks[Bearbeiten]