Bacio di Tosca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bacio di Tosca

Bacio di Tosca ist ein deutsches Musikprojekt um die Mezzosopranistin Dörthe Flemming, das Einflüsse aus der Klassik, vor allem des deutschen Kunstliedes, mit modernen elektronischen Dark-Wave-Elementen verbindet. Der Name (übersetzt: Kuss der Tosca) ist von einer Mordszene in der Oper Tosca abgeleitet.[1]

Seit Mai 2012 haben Bacio di Tosca ihr eigenes Online-Videomagazin ins Leben gerufen. Das Magazin dreht sich jeweils um eine Vertonung eines Textes berühmter Dichter und bietet Hintergrundinformationen zum behandelten Dichter der Sendung.[2]

Stil[Bearbeiten]

Die Musik von Bacio di Tosca mit Texten alter Dichter wie Eduard Mörike, Heinrich Heine oder Theodor Storm wird vor allem geprägt durch den klassischen Gesang von Dörthe Flemming, die zuvor als Sängerin der Band „Charitona“ aktiv war. Sie selbst bezeichnet ihren Stil als Symphonic Wave.

Werkvertonungen[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit Dörthe Flemming, in: Negatief, Dez.07/Jan.08, S.20 (PDF; 6,8 MB)
  2. Bericht in Zillo 10/2012
  3. CD-Eintrag auf allmusic.com