Backwardation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Normale Backwardation, manchmal auch als Backwardization oder Inverted Market bezeichnet, beschreibt eine Preissituation bei Warentermingeschäften. Bei Backwardation liegt der Terminpreis unter dem zu erwartenden Spot-Preis bei Fälligkeit / Verfall des Terminmonats (Liefertermin in der Zukunft), was ein umgekehrter Markt darstellt. Die Futures Kurve ist daher typischerweise nach unten geneigt, da die Terminkontrakte somit bei tieferen Preisen - infolge erhöhter Nachfrage - gehandelt werden.

Erhöhte Nachfrage - die aktuell vorhandene Nachfrage im physischen Markt ist größer als die Nachfrage in der Zukunft, oder anders gesagt, man benötigt den Rohstoff sofort und nicht erst in Wochen oder Monaten. Der Begriff Backwardation stammt ursprünglich von den Londoner Edelmetallmärkten. Eine Backwardation beginnt, wenn die Differenz vom Terminpreis zum Spot-Preis weniger beträgt als die Lagerkosten, oder wenn der entsprechende Rohstoff sofort und nicht erst in Wochen oder Monaten benötigt wird.

Verallgemeinert kann der Begriff Backwardation auch bei Preisen angewendet werden, die nichts mit Futures zu tun haben, sofern ein analoges Muster in der Preisgestaltung vorliegt. Wenn es beispielsweise mehr kostet, eine gewisse Menge Silber für 30 Tage als Sachdarlehen zu erhalten als dieselbe Menge für 60 Tage als Sachdarlehen zu erhalten, dann kann man von Backwardation des Silberkurses sprechen.

In seinem Buch "Treatise on Money" aus dem Jahre 1930 (Kapitel 29) argumentiert der englische Mathematiker und Ökonom John Maynard Keynes, dass Backwardation keine abnormale Marktsituation darstellt, sondern als "normal backwardation" von der Tatsache herrührt, dass sich Warenproduzenten eher gegen ihr Preisrisiko absichern wollen als potentielle Kunden. Ein akademischer Disput über diese Frage verläuft bis heute.

Die gegenteilige Marktsituation wird als Contango bezeichnet.

Links[Bearbeiten]

  • Gold , Backwardation - Gewinne mit Rohstoffen auch in fallenden Märkten von Eugen Weinberg
  • goldfixing.de zeigt auf der Seite die Terminstruktur vieler Rohstoffe anhand von Forwardkurven