Bananenchips

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bananenchips

Bananenchips sind frittierte und/oder getrocknete Bananenscheiben, bedeckt mit Zucker oder Honig. Andere Bananenchips-Sorten sind stattdessen mit Schokoladensalz bedeckt.

Frittiert[Bearbeiten]

Normalerweise werden unreife Bananen in Scheiben geschnitten, die dann in Öl frittiert und danach getrocknet werden. Danach werden möglicherweise noch Konservierungsmittel hinzugefügt. Die Chips sind kross und haben einen süßen Geschmack. Diese Sorten von Bananenchips können wegen des Frittiervorganges sehr ölig sein.

Eine weitere Form frittierter Bananenchips, die normalerweise in Kerala (Indien) hergestellt werden und auch örtlich unter dem Namen upperi bekannt sind, werden in Kokosnussöl geröstet. Sowohl reife als auch unreife Bananen werden für diese Form verwendet. Manchmal sind diese Formen mit Masala oder Jaggery ummantelt, so sind sowohl scharfe als auch süße Varianten möglich. Solche Bananenchips sind fester Bestandteil des traditionellen Kerala-Mahls (Sadya genannt), das auch während Hochzeiten und traditionellen Festen wie Onam zelebriert wird.

Um Missverständnisse zu vermeiden, ist es wichtig, den Unterschied zwischen Dessertbanane und Kochbanane zu verstehen. In Kerala, entgegen allen anderen Definitionen, sind Kochbananen kleine süße Früchte und Dessertbananen die größeren Früchte. Deshalb werden in Kerala unreife Bananen (die größeren Früchte) zur Herstellung der gesalzenen und gesüßten Chips genutzt. Teilweise werden auch reife Kochbananen (die kleinen süßeren Früchte) zu Chips frittiert.

Getrocknet[Bearbeiten]

Weiterhin gibt es einige gesündere Sorten von Bananenchips, die nur durch Trocknung hergestellt werden. Bananenscheiben, die nur dehydriert werden, sind hellbraun und ledrig. Diese sind sehr süß und haben einen intensiven Bananengeschmack. Sie werden idealerweise aus vollkommen ausgereiften Bananen gemacht. Um Bananenchips herzustellen kann man auch einfach Bananenscheiben im Ofen backen, wobei die so gewonnenen Chips häufig nicht sehr intensiv nach Banane schmecken.

Nutzung und Variationen[Bearbeiten]

Bananenchips sind oft Teil von Müsli und Studentenfutter.

Andere Chips, wie z.B. patacones (Einzahl: patacón), sind salzig.

Ähnliche Chips können auch aus Kochbananen hergestellt werden, den stärkehaltigeren Bananensorten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bananenchips – Sammlung von Bildern

Ernährungsinformation (englisch): http://www.calorie-count.com/calories/item/19400.html