Bank Railway Viaduct

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

55.458777777778-4.2569722222222Koordinaten: 55° 27′ 31,6″ N, 4° 15′ 25,1″ W

f1

Bank Railway Viaduct
Bank Railway Viaduct
Bank Railway Viaduct
Nutzung Eisenbahnbrücke
Überführt

Bahnstrecke Glasgow–Carlisle

Unterführt

Lugar Water

Ort Cumnock
Konstruktion Steinbogenbrücke
Anzahl der Öffnungen 13
Pfeilhöhe 44
Baubeginn 1848
Fertigstellung 1850
Eröffnung 1850
Lage
Bank Railway Viaduct (Schottland)
Bank Railway Viaduct

Das Bank Railway Viaduct, auch Templand Viaduct, ist eine Eisenbahnbrücke in der schottischen Stadt Cumnock in der Council Area East Ayrshire. 1971 wurde das Bauwerk in die schottischen Denkmallisten in der höchsten Denkmalkategorie A aufgenommen.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Bank Railway Viaduct wurde zwischen 1848 und 1850 als Teil der Glasgow, Paisley, Kilmarnock and Ayr Railway erbaut. Es führt heute die Bahnstrecke Glasgow–Carlisle am Nordrand von Cumnock über das Lugar Water. Die Bogenbrücke überspannt das Flusstal mit 13 Bögen, von denen zwei auf jeder Seite nur von geringer Höhe sind. Das Bank Railway Viaduct erreicht eine Pfeilhöhe von 44 m. Es ist mit Pilastern und schlichten Kapitellen gestaltet. Ein leicht auskragende, schlichte Brüstung, die auf einer halbrunden Auswulst ruht, begrenzt den Fahrweg.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag in den schottischen Denkmallisten
  2. Informationen der Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Scotland

Weblinks[Bearbeiten]