Barbara Erskine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbara Erskine (* 10. August 1944 in Nottingham; richtiger Name Barbara Hope-Lewis) ist eine irisch-britische Autorin, die heute in Wales und auf einem Landsitz in Essex, England, lebt. Die Familie ihres Vaters lebte 200 Jahre in der Britischen Ostindien-Kompanie. Die Familie ihrer Mutter kam aus dem Südwesten von Irland.[1]Sie studierte schottische Geschichte an der Universität Edinburgh und war für einen Schulbuchverlag tätig[2] Sie schrieb bereits zahlreiche Romane, die schon in zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Viele ihrer Bücher wurden Bestseller. Einige ihrer Werke sind eine Mischung aus historischem Roman und Gegenwartsliteratur („Die Herrin von Hay“), obwohl sie auch für ihre unheimlichen und übernatürlichen Geschichten bekannt ist („Der Fluch von Belheddon Hall“).

Barbara Erskine ist eine der Schirmherren des Buchfestivals in Essex (Essex Bookfestival).[3]

Werke[Bearbeiten]

  • Die Herrin von Hay. (1986 „Lady of Hay“, 2011 Neuauflage in englisch zum 25. Geburtstag mit Kurzgeschichte)
  • Königreich der Schatten (1988 „Kingdom of Shadows“, 1993)
  • Tanz im Mondlicht, Das Gelöbnis – Kurzgeschichtensammlung (1990 „Encounters“)
  • Die Tochter des Phönix (1992 „Child of the Phoenix“)
  • Mitternacht ist eine einsame Stunde (1994 „Midnight Is a Lonely Place“)
  • Der Fluch von Belheddon Hall (1996 „House of Echoes“, 2009)
  • Das Gesicht im Fenster – Kurzgeschichtensammlung (1996 „Distant Voices II“, 1999)
  • Am Rande der Dunkelheit (1998 „On the Edge of Darkness“)
  • Tanz im Mondlicht (1999)
  • Das Lied der alten Steine (2000 „Whispers in the Sand“)
  • Die Schatten von Mistley (2002 „Hiding from the Light“)
  • Die Tränen der Isis – Kurzgeschichtensammlung (2003 „Sands of Time“, 2005)
  • Die Schatten von Mistley (2004 „Hiding from the Light“)
  • Die Königin des Feuers (2006 „Daughters of Fire“)
  • Die Tochter des Königs (2008 „The Warrior's Princess“)
  • Time's Legacy (2011 noch nicht übersetzt)
  • River of Destiny (2012 noch nicht übersetzt)
  • The Darkest Hour (Juli 2014)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • WHSmith Thumping Good Read Award (1995): nominiert für Lady of Hay[4]
  • British Fantasy Society Best Novel nominee (1996): House of Echoes[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.barbara-erskine.co.uk/biography.htm
  2. http://www.barbara-erskine.co.uk/biography.htm
  3. http://news.bbc.co.uk/local/essex/hi/people_and_places/arts_and_culture/newsid_8549000/8549797.stm
  4. http://www.barbara-erskine.co.uk/novels/novels/lady-of-hay/
  5. http://www.fantasticfiction.co.uk/awards/british_fantasy_society.htm