Barbareskenkriege

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Barbareskenkriege werden im engeren Sinne zwei kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und den nordafrikanischen Barbareskenstaaten während des frühen 19. Jahrhunderts bezeichnet.

Erst mit der französischen Eroberung Algeriens fanden die Barbareskenkriege 1830 ein Ende, da Frankreich auch seine neuen Nachbarn Tunis und Tripolis zur Aufgabe der Piraterie zwang

Im weiteren Sinne sind damit auch alle anderen vorangegangen Konflikte des 17., 18. und 19. Jahrhunderts zwischen europäischen Seemächten und den Barbaresken-Korsaren gemeint. Diese gipfelten meist im Beschuss von Algier, Tunis und Tripolis durch europäische Kriegsflotten, der Zerstörung der in diesen Häfen liegenden Piratenflotten sowie der erzwungenen Freilassung europäischer Sklaven und Geiseln. So bombardierten englische, französische und niederländische Schiffe zwischen 1655 und 1727 zehnmal Tripolis, ehe die Franzosen beim Bombardement von 1728 die Stadt und fast die gesamte tripolitanische Flotte vernichteten. Vor Tripolis erschien allein zwischen 1661 und 1665 jeweils zweimal die britische, die niederländische und die französische Marine. Tunis war zwischen 1661 und 1792 sechsmal das Ziel französischer, venezianischer und spanischer Angriffe. Algier wurde zwischen 1622 und 1688 sechsmal von der englischen bzw. französischen Flotte angegriffen sowie zwischen 1662 und 1729 sechsmal von den Niederländern. Zwischen 1770 und 1773 erschienen dreimal die Dänen, von 1775 bis 1784 dreimal die Spanier vor Algier. 1816 vernichtete ein britisch-niederländisches Geschwader bei ihrer Bombardierung Algiers die im Hafen liegende algerische Flotte. Auch Portugal, Neapel-Sizilien, Sardinien und Malta unternahmen Strafexpeditionen.

Gelegentlich werden auch die Kriege gegen marokkanische Korsaren zu den Barbareskenkriegen gerechnet. Die parallelen und etwa gleichzeitig endenden Kriege der Briten an der Piratenküste (1819 Vernichtung der Piratenflotte im Hafen von Ra’s al-Chaima) und am Arabischen Meer (1839 Besetzung Adens) werden nicht dazugerechnet.

Die Barbareskenkriege endeten erst, nachdem

  • 1827 im Rahmen jener britisch-französischen Marineoperationen im Mittelmeer, die zur Versenkung der osmanischen Flotte in der Schlacht von Navarino führten, auch algerische, tunesische und tripolitanische Schiffe versenkt wurden bzw. Frankreich begann, den Hafen von Algier zu blockieren
  • 1830 Frankreich Algerien eroberte
  • 1835 das Osmanische Reich Tunis und Tripolis wieder stärkerer direkter Verwaltung unterstellte.
  • 1844 Frankreich auch Marokko zur Einstellung der Piratenaktivitäten zwang

Übersicht der Barbareskenkriege[Bearbeiten]

Im Interesse einer funktionierenden Sortierbarkeit der Tabelle wurden England und Großbritannien unter „England/Großbritannien“ zusammengefasst.

Jahr Seemacht Barbareskenstaat Anmerkung
1620–1621 England/Großbritannien Algier
1622 England/Großbritannien Algier
1655 England/Großbritannien Algier
1661 Frankreich Algier
1661–1667 Spanien Algier
1662 Niederlande Algier
1663 Frankreich Algier
1665 Frankreich Algier
1669 Niederlande Algier
1670 Niederlande Algier gemeinsame Intervention mit England
1670 England/Großbritannien Algier gemeinsame Intervention mit den Niederlanden
1670–1672 England/Großbritannien Algier
1672–1673 Spanien Algier
1679–1680 Niederlande Algier
1681–1682 England/Großbritannien Algier
1682–1683 Frankreich Algier
1683 Spanien Tripolis
1685 Frankreich Tripolis
1687–1688 Frankreich Algier
1689–1694 Spanien Algier
1708–1709 Spanien Algier Algerier erobern den spanischen Stützpunkt Oran
1715–1729 Niederlande Algier
1732 Spanien Algier Spanier erobern Oran zurück
1770 Dänemark Algier
1772 Dänemark Algier
1773 Dänemark Algier
1775 Spanien Algier
1783 Spanien Algier
1784 Spanien Algier gemeinsame Intervention mit Malta, Neapel-Sizilien und Portugal
1784 Portugal Algier gemeinsame Intervention mit Malta, Neapel-Sizilien und Spanien
1784 Malta Algier gemeinsame Intervention mit Portugal, Neapel-Sizilien und Spanien
1784 Neapel-Sizilien Algier gemeinsame Intervention mit Malta, Spanien und Portugal
1791–1792 Spanien Algier Algerier erobern Oran zurück
1805 Frankreich Algier Jerome Bonaparte erzwingt die Freilassung französischer bzw. italienischer Geiseln, Vorlage für Die Italienerin in Algier
1812–1815 USA Algier Amerikanisch-Algerischer Krieg
1816 Niederlande Algier gemeinsame Intervention mit Großbritannien, Bombardierung Algiers
1816 England/Großbritannien Algier gemeinsame Intervention mit den Niederlanden, Bombardierung Algiers
1824 England/Großbritannien Algier
1827–1830 Frankreich Algier Blockade und Eroberung von Algier, Bone und Oran
1609 Spanien Tunis gemeinsame Intervention mit Frankreich
1609 Frankreich Tunis gemeinsame Intervention mit Spanien
1661–1667 Spanien Tunis
1666 Frankreich Tunis
1670–1672 Frankreich Tunis
1682–1692 Venedig Tunis
1741–1742 Frankreich Tunis
1768–1770 Frankreich Tunis
1784–1786 Venedig Tunis Beschiessung von Sousse, Sfax und La Goulette
1789–1792 Venedig Tunis
1800 Dänemark Tunis
1818 Frankreich Tunis gemeinsame Intervention mit Großbritannien
1818 England/Großbritannien Tunis gemeinsame Intervention mit Frankreich
1655 England/Großbritannien Tripolis
1661 Frankreich Tripolis gemeinsame Intervention mit Venedig und Malta
1661 Venedig Tripolis gemeinsame Intervention mit Frankreich und Malta
1661 Malta Tripolis gemeinsame Intervention mit Venedig und Frankreich
1662 Niederlande Tripolis
1663 England/Großbritannien Tripolis
1670 Niederlande Tripolis
1675–1676 England/Großbritannien Tripolis Die Engländer führen die tripolitanische Flotte weg.
1680–1681 Frankreich Tripolis
1685 Frankreich Tripolis
1715 Niederlande Tripolis
1716 England/Großbritannien Tripolis
1728–1729 Frankreich Tripolis Bombardierung von Tripolis (1728)
1731 Frankreich Tripolis
1797 Dänemark Tripolis
1800–1805 USA Tripolis Amerikanisch-Tripolitanischer Krieg
1802 Schweden Tripolis Friedensschluß unter französischer Vermittlung
1803 Niederlande Tripolis
1825 Sardinien Tripolis
1828 Neapel-Sizilien Tripolis
1830 Frankreich Tripolis
1629 Frankreich Marokko Bombardierung von Salé
1765 Frankreich Marokko Bombardierung der Häfen Larache, Salé und Rabat
1828 England/Großbritannien Marokko Blockade Tangers
1829 Österreich Marokko Bombardierung der Städte Larache, Asilah und Tétouan
1844 Frankreich Marokko Bombardierung der Häfen Tanger und Mogador

Literatur[Bearbeiten]

  • Burchard Brentjes: Die Mauren – Der Islam in Nordafrika und Spanien. Koehler & Amelang, Leipzig 1989, Seiten 279ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Barbareskenkriege – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien