Bebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die spanische Sängerin Bebe. Für den portugiesischen Fußballspieler siehe Bebé. Weitere Bedeutungen sind unter Bebe (Begriffsklärung) aufgeführt.

Bebe (* 9. Mai 1978 in Valencia als María Nieves Rebolledo Vila) ist eine spanische Sängerin und Schauspielerin.

Bebe im Juli 2013

Bebe wuchs in San Vicente de Alcántara (Provinz Badajoz, Extremadura) in einer musikalischen Familie auf. Ihre Eltern waren Mitglieder der Folkband Suberina. 1996 ging sie nach Madrid, um Schauspiel zu studieren.

2004 veröffentlichte sie ihr Debütalbum Pafuera Telarañas in Spanien. International bekannt wurde sie im Jahr 2005 mit dem Gewinn des Latin Grammy Award in der Kategorie Bester neuer Künstler. Ihre erste Single Malo kam weltweit in die Charts. Außerdem trug sie mit Que nadie me levante la voz den Titelsong zur Sitcom Aida auf dem spanischen Sender Telecinco bei.

Als Schauspielerin hatte sie Rollen in verschiedenen spanischen Filmen, darunter Al sur de Granada (2002), La educación de las hadas (2006) und Caótica Ana (2006).

Sie gewann den Goya 2007 für den besten Filmsong („Tiempo pequeño“, aus dem Film La educacion de las hadas).

Diskographie[Bearbeiten]

  • 2004: Pafuera telarañas
  • 2009: Y punto
  • 2012: Un Pokito De Rocanrol

Weblinks[Bearbeiten]