Beehive-Frisur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beehive-Frisur in den 1960er Jahren

Die Beehive-Frisur oder kurz Beehive (engl. beehive, Bienenstock) genannt, ist eine Damenfrisur.

Die Frisur trägt ihren Namen auf Grund der optischen Vergleichbarkeit mit einem Bienenstock bzw. Bienenkorb. Sie wurde wegen einer gewissen Ähnlichkeit mit der bauchigen Nase des Boeing-B-52-Stratofortress-Bombers auch als B-52 bezeichnet. Der Beehive entstand im Jahr 1958 in den USA als eine Variation der damals beliebten hoch toupierten Haare. En Vogue war die Frisur in den 1960er Jahren in den westlichen Ländern, insbesondere in den Vereinigten Staaten.

Ende der 1960er Jahre kam der Beehive aus der Mode. Aber auch danach noch beeinflusste dieser Stil die Frisurmode. Im Jahre 2007 erlebte der Beehive ein Revival, ausgelöst insbesondere durch die Sängerin Amy Winehouse,[1] als deren Markenzeichen er galt.

Die US-amerikanische Band The B-52’s leitete ihren Namen von der Bezeichnung für die Frisur ab. Die Sängerinnen der Band trugen zeitweise einen Beehive. Marge Simpson aus der Zeichentrick-Serie Die Simpsons trägt eine extrem ausgeprägte blaue Beehive-Frisur.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beehive-Frisuren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Info zu Amy Winehouse auf pm-magazin.de