Berlin Mills Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berlin Mills Ry.,
Stand 1999[1]
Strecke – geradeaus
Strecke von Portland (siehe GT)
Bahnhof ohne Personenverkehr
0,0 Cascade Switch NH
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Strecke nach Montreal (siehe GT)
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Anschluss an die Cascade Mill
   
heutiges Streckenende
   
Brücke über den Androscoggin River
   
ehem. Strecke Whitefield–Berlin (ex W&J, später B&M)
   
ehem. Verbindungsgleis zur B&M
   
Berlin NH B&M Station
   
ehem. Strecke der B&M
   
(Beginn des kurzen gemeinsamen Stücks)
   
Anschluss an die Burgess Mill
   
Anschluss Dummer Yard
Bahnhof ohne Personenverkehr
Berlin NH Main Yard
   
Anschluss Berlin Yard (siehe B&M)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Brücke über den Androscoggin River
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Anschluss River Yard
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Strecke von Montreal (siehe GT)
Bahnhof ohne Personenverkehr
6,04 Berlin NH GT Station
Strecke – geradeaus
Strecke nach Portland (siehe GT)

Die Berlin Mills Railway (BMS) ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in New Hampshire (Vereinigte Staaten). Sie wurde 1911 als Tochterfirma der Brown Company gegründet, eines der größten holzverarbeitenden Betriebe in Berlin (New Hampshire). Sie baute eine sechs Kilometer lange, normalspurige Strecke, die eine Papiermühle in Berlin und eine in Cascade südlich der Stadt anbinden sollte und gleichzeitig eine Gleisverbindung zwischen der Grand Trunk Railway und der Boston and Maine Railroad herstellte. Mit der Boston&Maine gab es ein etwa 1,5 Kilometer langes Stück gemeinsam betriebener Strecke von nördlich des Bahnhofs Berlin bis zum Abzweig Berlin Yard.

Nach der Stilllegung der ehemaligen Boston&Maine-Strecke wurde auch der zentrale Teil der BMS in den 1990er Jahren stillgelegt und der Rest an die St. Lawrence and Atlantic Railway übergeben, die die Grand Trunk Railway übernommen hatte und heute die Anbindung der beiden Papiermühlen sicherstellt. Die BMS wurde daraufhin aufgelöst.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mike Walker: Comprehensive Railroad Atlas of North America. New England&Maritime Canada. SPV-Verlag, Dunkirk (GB), 1999.