Berufsoberschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Berufsoberschule (BOS) führt in manchen deutschen Bundesländern Schüler mit mittlerem Schulabschluss (z. B. Mittlere Reife, Fachschulreife in Bayern bzw. der Fachoberschulreife in anderen Bundesländern) und einer abgeschlossenen Berufsausbildung zur Fachhochschulreife, fachgebundenen Hochschulreife und zur allgemeinen Hochschulreife (mit zweiter Fremdsprache).[1]

Berufsoberschulen gibt es in mehreren deutschen Bundesländern, siehe

Hauptartikel: Berufsoberschule (Bayern)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Homepage Kultusministerkonferenz