Bistum Agartala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Agartala
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Shillong
Diözesanbischof Lumen Monteiro CSC
Generalvikar Hormis John Vithayathil CSC
Fläche 10.491 km²
Pfarreien 13 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 3.474.734 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 27.798 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 0,8 %
Diözesanpriester 3 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 44 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 591
Ordensbrüder 55 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 87 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Cathedral of St. Joseph

Das Bistum Agartala (lat.: Dioecesis Agartalanus) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Agartala.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Agartala wurde am 11. Januar 1996 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Venerabiles Fratres aus Gebietsabtretungen des Bistums Silchar errichtet und dem Erzbistum Shillong als Suffraganbistum unterstellt.[1] Erster Bischof wurde Lumen Monteiro CSC.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Venerabiles Frates, AAS 88 (1996), n. 6, p. 531s.