Bistum Lacedonia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bistum Lacedonia (lat.: Dioecesis Laquedoniensis) war eine römisch-katholische Diözese in Italien mit Sitz in Lacedonia (Kampanien).

Es wurde im 11. Jahrhundert errichtet. Erster überlieferter Bischof ist Desiderius, der 1082 erwähnt ist. Bekannt ist, dass er Vorgänger hatte.

Lacedonia war Suffraganbistum des Erzbistums Conza. 1818 wurde das Bistum Trevico mit Lacedonia vereinigt. Am 30. September 1986 wurde das Bistum mit Ariano Irpino zum Bistum Ariano Irpino-Lacedonia vereinigt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Walther Holtzmann: Italia Pontificia IX: Samnium - Apulia - Lucania. Berlin 1962, S. 510
  • Norbert Kamp: Kirche und Monarchie im staufischen Königreich Sizilien. I: Prosopographische Grundlegung: Bistümer und Bischöfe des Königreichs 1194- 1266, Teil II, München 1975, S. 753-755

Weblinks[Bearbeiten]