Björn Gunnlaugsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Björn Gunnlaugsson
Der Südwesten Islands auf einem der vier Kartenblätter Gunnlaugssons

Björn Gunnlaugsson (* 25. September 1788 auf dem Hof Tannstaðir; † 17. März 1876) war ein isländischer Kartograf, der die erste vollständige Karte seiner Heimatinsel anfertigte.

Björn Gunnlaugsson bereiste im Auftrag der Literarischen Gesellschaft Islands (Hið íslenska bókmenntafélag) von 1831 bis 1843 Island, die Ergebnisse seiner Arbeit wurden als topografische Karte auf vier Blättern mit einem Maßstab von 1:480:000 veröffentlicht. Als Zeitpunkt wird oftmals 1844 angeben, wahrscheinlich wurden die Karten aber nicht vor 1848 fertiggestellt. 1849 folgte eine kleinere Ausgabe der Karte mit einem Maßstab von 1:960.000.

Literatur[Bearbeiten]

  • C. F. Bricka (Hrsg.): Dansk biografisk Lexikon: tillige omfattende Norge for Tidsrummet 1537–1814. Gyldendal, Kjøbenhavn 1887–1905. Bd. 12

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Björn Gunnlaugsson – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.