Bloco Ibérico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Bloco Ibérico (deutsch Iberischer Block) oder port. "pacto ibérico" bezeichnet man den Pakt zwischen dem faschistischen Spanien und dem klerikalfaschistischen Portugal zur Zeit des Zweiten Weltkrieges bis zum Kalten Krieg.

Die beiden Diktatoren António de Oliveira Salazar und Francisco Franco griffen offiziell nicht aktiv in den Krieg ein, bildeten aber den Block, um die faschistische Einheit zu repräsentieren und mehr Einfluss zu gewinnen.

Als der Zweite Weltkrieg zu Ende war, waren beide Staaten die letzten faschistischen Diktaturen der Welt. Der Block sollte ihnen mehr Einfluss verschaffen.

Der Pakt wurde im März 1939 unterschrieben.

Quellen[Bearbeiten]