Blue Sirius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blue Sirius
Die am 9. August 2013 auf Grund gelaufene Blue Sirius

Die am 9. August 2013 auf Grund gelaufene Blue Sirius

p1
Schiffsdaten
Flagge EstlandEstland Estland
DeutschlandDeutschland Deutschland
Schiffstyp Segelschiff
Rufzeichen ES2673
Heimathafen Tallinn
Eigner Blue Sirius MTÜ, Tapurla, Estland
Bauwerft Bjørn Alvdal, Brekke, Risnefjorden, Norwegen
Kiellegung 1906
Indienststellung 1907
Verbleib Lief am 9. August 2013 nordwestlich von Aegna auf Grund. 59° 35′ 37″ N, 24° 43′ 44″ O59.593624.729 [1]
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
27,12 m (Lüa)
21,23 m (Lpp)
Breite 4,96 m
Tiefgang max. 2,27 m
 
Besatzung 4 Mann
Maschine
Maschine 1 × Dieselmotor (Daimler Benz OM442)
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
213 kW (290 PS)
Propeller 1
Takelung und Rigg
Takelung Schoner
Anzahl Masten 2
Segelfläche 323 m²
Sonstiges

Die Blue Sirius ist das älteste heute noch segelnde Seeschiff Estlands. Das 1907 in Norwegen gebaute Schiff gelangte 2004 nach langem Einsatz (1975-2004) in Deutschland durch Tuletorn Fond SA nach Estland.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde 1907 als Frachtschiff von Bjørn Alvdal in Brekke (Risnefjorden) in Norwegen gebaut. Wegen seiner Eleganz „the Brixham trawler“ genannt, beförderte die Blue Sirius Salz aus England nach Norwegen.[2] Später wurde sie als Heringslogger eingesetzt.

1975 wurde das Schiff von Hans Arnold nach dem Lübeck gebracht. Bis 2006 lag es im Museumshafen.[3] 2006 wechselte das Schiff den Heimathafen nach Tapurla, ein kleines Dorf an der Ostseeküste Estlands. Die Blue Sirius wurde vor allem in der Sommerzeit für kleine Küstenfahrten unter Segeln in der Tallinner Bucht eingesetzt.

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Am 9. August 2013 lief die Blue Sirius unter schwierigen Wetterverhältnissen auf Grund. Alle elf Personen an Bord wurden gerettet.[4] Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum 20. August 2013, wonach die beschädigte Blue Sirius zum Noblessner Hafen in Tallinn abgeschleppt wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "blue Sirius" bei marinetraffic.com
  2. Sailing trips on the Bay of Tallinn (englisch).
  3. Details zum Schiff Blue Sirius, Schiffshistorisches Archiv Flensburg.
  4. Aegna saare juures sõitis karile Eesti vanim purjelaev, Postimees, 10. August 2013 (estnisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blue Sirius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien