Booth-Insel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehlt

Booth-Insel
Die Booth-Insel von Süden, der Lemaire-Kanal kaum sichtbar auf der rechten Seite
Die Booth-Insel von Süden, der Lemaire-Kanal kaum sichtbar auf der rechten Seite
Gewässer Südlicher Ozean
Inselgruppe Wilhelm-Archipel
Geographische Lage 65° 4′ 30″ S, 64° 0′ 0″ W-65.075-64980Koordinaten: 65° 4′ 30″ S, 64° 0′ 0″ W
Booth-Insel (Antarktische Halbinsel)
Booth-Insel
Länge 8 km
Breite 6 km
Höchste Erhebung Wandel Peak
980 m
Einwohner (unbewohnt)
Gesamtansicht der Booth-Insel
Gesamtansicht der Booth-Insel

Die Booth-Insel (auch Wandel-Insel) ist eine felsige, Y-förmige, acht Kilometer lange Insel vor der Westküste der Antarktischen Halbinsel in der Antarktis.

Entdeckt und benannt wurde die Insel von einer deutschen Expedition unter der Leitung von Eduard Dallmann im Januar 1874. Sie erhielt ihren Namen wahrscheinlich nach den Mitgliedern der Hamburger Geographischen Gesellschaft Oskar Booth und Stanley Booth.

Das Advisory Committee on Antarctic Names lehnte den Namen „Wandel-Insel“, den die Insel von der Belgica-Expedition unter der Leitung von Adrien de Gerlache 1897–1899 zu Ehren des dänischen Hydrografen Carl Frederik Wandel (1843–1930) erhalten hatte, zu Gunsten der ursprünglichen Namensgebung ab. Die schmale Passage zwischen der Insel und dem Festland ist der landschaftlich reizvolle Lemaire-Kanal. Die französische Antarktis-Expedition mit dem Schoner Français unter der Leitung von Jean-Baptiste Charcot überwinterte 1904 in einer Bucht der Booth-Insel.

Der höchste Punkt der Insel ist der Wandel Peak mit einer Höhe von 980 m, der erstmals im Februar 2010 von den französischen Bergsteigern Mathieu Cortial, Lionel Daudet und Patrick Wagnon erstiegen wurde, nachdem einige vorhergehende Versuche fehlgeschlagen waren.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Damien Gildea: Climbs and Expeditions: Antarctic Peninsula, in John Harlin: The American Alpine Journal 2003. Mountaineers Books, Seattle 2003.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Booth-Insel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Damien Gildea: 2009–10 Antarctic Peninsula summary. In: The American Alpine Journal 84 (52), 2010, S. 193–199