Brockhaus-Efron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite aus der Brockhaus-Efron-Enzyklopädie
Vollständige Brockhaus-Efron-Enzyklopädie mit 86 Bänden

Das Enzyklopädische Wörterbuch von Brockhaus und Efron (russ. Энциклопедическiй Словарь Брокгауза и Ефрона) ist eine russische Enzyklopädie.

Sie wurde in den Jahren 1890 bis 1906 verfasst und war eine Zusammenarbeit von den Verlegern Friedrich Arnold Brockhaus aus Leipzig und Ilja Abramowitsch Jefron aus Sankt Petersburg. Sie umfasste als kleine Ausgabe 35 Bände und als vollständige Ausgabe 86 Bände mit 121.240 Artikeln, 7.800 Bildern und 235 Karten. An der Abfassung der Enzyklopädie wirkten namhafte russische Gelehrte wie Dmitri Iwanowitsch Mendelejew, Wladimir Sergejewitsch Solowjow, Semjon Afanasjewitsch Wengerow und Andrej Nykolaewytsch Beketow mit. Die Enzyklopädie war gewissermaßen als Staats-Enzyklopädie des Russischen Kaiserreiches und russisches Pendant zur Brockhaus-Enzyklopädie und zur Encyclopaedia Britannica konzipiert.

Weblinks[Bearbeiten]