Burg Falkenstein (Gerstetten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Burg Falkenstein
Burg Falkenstein um 1750

Burg Falkenstein um 1750

Entstehungszeit: um 1150
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ständische Stellung: Adlige, Grafen
Ort: Dettingen am Albuch
Geographische Lage 48° 36′ 4″ N, 10° 9′ 44,9″ O48.601110.162480555556510Koordinaten: 48° 36′ 4″ N, 10° 9′ 44,9″ O
Höhe: 510 m ü. NN
Heutige Burg Falkenstein

Die Burg Falkenstein ist die Ruine einer Höhenburg auf 510 m ü. NN am Westhang des Eselsburger Tales bei Dettingen am Albuch, einem Ortsteil der Gemeinde Gerstetten, im Landkreis Heidenheim in Baden-Württemberg.

Die Burg wurde von den Herren von Falkenstein im 12. Jahrhundert erbaut und kam in den Besitz der Herren von Faimingen und der Grafen von Helfenstein. Die Burg wurde um 1430 bis 1450 ausgebaut, 1634 zerstört, 1740 zum Teil abgebrochen und 1818 endgültig abgebrochen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Günter Schmitt: Burgenführer Schwäbische Alb. Band 6 – Ostalb. Wandern und entdecken zwischen Ulm, Aalen und Donauwörth. Verlag Biberacher Verlagsdruckerei, Biberach 1995, ISBN 3-924489-74-2, S. 317-324.