Cameo Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lou Goldner and his Orchestra - Bring Back Those Rock-a-Bye Baby Days, 1925

Cameo Records war ein in den 1920er Jahren erfolgreiches US-amerikanisches Plattenlabel. Es steht in keinerlei Verbindung mit dem heutigen Cameo-Parkway-Label.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurden die Cameo Records 1922 in Manhattan, New York City, wo auch das Aufnahmestudio und der Firmensitz waren. Mit Jazz- und Orchester-Musik war das Label während des Jahrzehnts sehr erfolgreich, vor allem durch den niedrigen Preis von 50 Cent für eine Platte. Cameo besaß ebenfalls einige Sub-Labels, wie die Lincoln Records, Romeo Records und Cameo-Kid, das für Kindermusik gedacht war. 1928 wurde Cameo von den Pathé Records übernommen und so Mitglied der American Record Corporation. Bis 1930 wurden unter dem Namen Cameo weiterhin Platten veröffentlicht.

Künstler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]