Canada (Einheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Canada oder Medida, auch Cahada, Canhado[1], war ein portugiesisches Flüssigkeitsmaß. Es galt in Portugal, Galicien und in Brasilien. Das in Galicien gleichlautende Flüssigkeitsmaß hatte mit dem portugiesischen keine Gemeinsamkeiten.

Brasilien[Bearbeiten]

  • allgemein 1 Canada = 4 Quartilhos/Quartillo = 2,66204 Litres[2]

Rio de Janeiro[Bearbeiten]

  • 1 Canada/Medida = 4 Quartilhos = 3,02817 Liter
  • 180 Medida = 545 Liter
  • 1 Pipe (Portwein) = 190 Medida

Nachweis Rio de Janeiro[3]

Bahia[Bearbeiten]

  • 1 Canada = 7,2 Litres
  • 1 Pipe Sirup = 100 Canadas
  • 1 Pipe Rum = 72 Canadas

Nachweis Bahia[4]

Pernambuco[Bearbeiten]

Nachweis Pernambuco[4]

Portugal[Bearbeiten]

Im Jahre 1835 sollte eine portugiesische Regierungskommission die Maße vereinheitlichen, aber über einen Erfolg ist nichts bekannt geworden.[5]

  • 1 Canada = 70,33 Pariser Kubikzoll = 1,3945 Litres
  • 1000 Canadas = 30,7 Gallonen (engl. Imperial)
  • 2 Meios = ½ Canada
  • 1 Almuda/Amalde = 12 Canadas
  • 1 Pipe Rum = 60 bis 75 Canadas
  • 5,25 Canadas (Lissabon) = 7,28 Liter

Maßverhältnisse[Bearbeiten]

Verhältnisse waren 1 Canada (Bahia) = 5 1/6 Canadas (Lissabon)[6]

Galicien[Bearbeiten]

In Galicien war die Canada auch ein Flüssigkeitsmaß, hatte aber mit der portugiesischen keine Gemeinsamkeiten.[7]

  • 1 Canada = ¼ Müdd/Moyo = 4 Ollas = 68 Azumbres = 192 Cuartillos = 159,761 Liter
  • 1 Cuartillo = 29,054 Pariser Kubikzoll = 0,576327 Liter

Literatur[Bearbeiten]

  • Eduard Döring: Handbuch der Münz-, Wechsel-, Maß- und Gewichtskunde. Verlag J. Hölscher, Koblenz 1862.
  • Leopold Carl Bleibtreu: Handbuch der Münz-, Maaß- und Gewichtskunde, und des Wechsel- Staatspapier- Bank- und Actienwesens europäischer und außereuropäischer Länder und Städte. Verlag von J. Engelhorn, Stuttgart 1863, S. 52.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde. Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg und Leipzig 1830, S. 33.
  2. Gustav Wagner, Friedrich Anton Strackerjan: Kompendium der Münz-, Maß-, Gewichts- und Wechselkurs-Verhältnisse sämtlicher Staaten und Handelsstädte der Erde. Verlag Teubner, Leipzig 1855, S. 264.
  3. August Schiebe: Universal-Lexikon der Handelswissenschaften: Enthaltend: die Münz-, Maß- und Gewichtskunde, die Wechsel-, Staatspapier-, Bank- und Börsenwesen; das Wichtigste der höhern Arithmetik. Band 3, Friedrich Fleischer und Gebrüder Schumann, Leipzig/Zwickau 1839, S. 69.
  4. a b Gustav Wagner, Friedrich Anton Strackerjan: Kompendium der Münz-, Maß-, Gewichts- und Wechselkurs-Verhältnisse sämtlicher Staaten und Handelsstädte der Erde. Verlag Teubner, Leipzig 1855, S. 264.
  5. Christian Noback, Friedrich Eduard Noback: Vollständiges Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtsverhältnisse …. Band 1, F. A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 511.
  6. Christian Noback, Friedrich Eduard Noback: Vollständiges Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtsverhältnisse …. Band 1, F. A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 78.
  7. Karl Rumler: Übersicht der Maße, Gewichte und Währungen der vorzüglichsten Staaten. Verlag Jasper, Hügel und Manz, Wien 1849, S. 78.