Cannolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cannoli siciliani mit kandierten Früchten

Cannolo (Mehrzahl: cannoli) ist der Name eines gefüllten Gebäcks aus Sizilien. Es besteht aus einer frittierten Teigrolle mit einer süßen cremigen Füllung aus Ricotta, die Vanille, Kakao, Schokoladenstückchen oder kandierte Früchte enthalten kann.

Cannoli waren ursprünglich eines von verschiedenen Schmalzgebäcken, die in der Fastnachtszeit gegessen wurden, werden jetzt aber das ganze Jahr über hergestellt. Sie werden heute überall in Italien von größeren Bäckereien und Restaurants angeboten.

Das italienische Wort cannolo heißt wörtlich übersetzt „kleines Rohr“ und bezieht sich nicht auf das Teigstück, sondern auf das Rohr, um das die Teigstücke zum Frittieren traditionell gewickelt werden, in der Regel zugeschnittene Bambusrohre von etwa 15 cm Länge.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gillian Riley: The Oxford companion to Italian food. Oxford University Press, Oxford (England) 2007, ISBN 978-0-19-860617-8, Artikel Cannolo (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]